Aufrufe
vor 10 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2016

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2016

WLB AKTUELL SEMINARE,

WLB AKTUELL SEMINARE, TAGUNGEN, KURSE Veranstaltung Datum, Ort Anmeldung SEMINAR Schäden an Industriearmaturen 28./29.11.16, Essen FORUM Erfahrungsaustausch für Gewässerschutzbeauftragte SCHULUNG Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) SEMINAR Auswahl von Kreiselpumpen, Betrieb von Pumpenanlagen LEHRGANG Zertifizierter Berater Grundstücksentwässerung KURS Leitungsinformationssysteme in Österreich SEMINAR Grundlagen, Bedienung und Service Dosierung/Desinfektion 29./30.11.16, Nürnberg 30.11.16, Offenbach 30.11.–02.12.16, Frankenthal 30.11.–03.12.16, Heidelberg 01.12.16, Zell am See (A) 06.12.16, Rangsdorf INTENSIVTRAINING Laboranalytik 12./13.12.16, Düsseldorf TAGUNG Kanal- und Tiefbautage 14./15.02.17, Köln-Hürth SEMINAR Bio-, Klär- und Deponiegas 22./23.02.17, Dresden Haus der Technik, Tel. 0201/1803-1, www.hdt-essen.de DWA, Tel. 02242/872-118, www.dwa.de Umweltinstitut Offenbach, Tel. 069/810679, www.umweltinstitut.de KSB, Tel. 06233/86-1554, www.ksb.de/training VSB, Tel. 0511/84869955, www.sanierungs-berater.de Barthauer, Tel. 030/33604318, www.barthauer.de Grundfos, Tel. 0211/92969-0, www.grundfos.de Hach Lange, Tel. 0211/5288320, www.de.hach.com DWA, Tel. 02242/872-118, www.dwa.de DAS – IB, Tel. 0431/683814, www.das-ib.de Wilo plant Investitionen in Dubai Der Pumpenhersteller Wilo mit Hauptsitz in Dortmund plant Investitionen in den Bau einer Niederlassung in der Freihandelszone Jafza von Dubai. Der Investitionsplan sieht den Bau von Büros, einem Schulungszentrum, Lagern und eines lokalen Montagewerks auf einer Fläche von über 8000 m² vor. Genutzt werden soll diese Fläche von Wilo Middle East Frost & Sullivan zeichnet Endress+Hauser aus Endress+Hauser unterstützt Kunden im Bereich der Flüssigkeitsanalyse besser als alle anderen Anbieter. Zu diesem Urteil kommt das US-amerikanische Beratungsunternehmen Frost & Sullivan nach einer umfassenden Markt- und Wettbewerbsrecherche. Grundlage für die Auszeichnung als „Global Company of the Year“ in der Wasseranalysetechnik ist eine unabhängige Bewertung durch Analysten. Diese berücksichtigen die visionäre Innovation und Leistung der Unternehmen sowie ihre Wirkung auf die Kunden. „Ein solides Produktportfolio, gepaart mit einem starken Sinn für Innovation und einer klaren Kundenzentrierung, war maßgeblich, um Endress+Hauser inmitten des Wettbewerbs auf dem globalen Markt für Flüssigkeitsanalyse stark zu positionieren“, sagt Frost & Sullivan Branchenanalyst Krishnan Ramanath. Demnach setzte sich Endress+Hauser in der Gesamtwertung mit 9,25 von zehn Punkten deutlich von den Mitbewerbern ab. Diese erhielten 8,5 und 7,5 Punkte. www.endress.com FZE, der regionalen Tochtergesellschaft der Wilo-Gruppe im Mittleren Osten. Die neue Niederlassung entsteht im Süden der Jafza. „Es gibt verschiedene Gründe für die Investitionen des Unternehmens in Dubai“, erklärt Bishara Khalil, Geschäftsführer von Wilo Middle East, „darunter die Rolle der Stadt als Plattform und Umschlageplatz für Logistik und Handel im Mittleren Osten, die effiziente Infrastruktur Dubais zu Lande, zu Wasser und in der Luft und natürlich die langfristige Wirtschaftsstabilität dieses Standorts.“ www.wilo.com FLOWTITE GFK-ROHRSYSTEME THE FIRST CHOICE OF ENGINEERS WORLDWIDE Rohrsysteme für Trinkwasserbehälter aus GFK. Variable Durchmesser bis DN 3000 • Mit oder ohne integrierter Bedienund Schieberkammer • Parallel angeordnete Behälter • Gleichbleibende Trinkwasserqualität • Korrosionsbeständiges Material • Komplettlösung • Individuelle Fertigteilbauweise • Nachträglich erweiterbar INTERESSIERT? AMIANTIT GERMANY GMBH, AM FUCHSLOCH 19, 04720 DÖBELN, GERMANY T + 49 3431 71 82 0, INFO-DE@AMIANTIT.EU, WWW.AMIANTIT.EU 8 wlb 3/2014 THE FIRST CHOICE OF ENGINEERS WORLDWIDE

WLB AKTUELL Dconex: Formatwechsel und jährlicher Turnus Aufgrund der starken Nachfrage aus der Branche und des hohen Informationsbedarfs sowie baurechtlicher und gesetzlicher Vorgaben hat sich der Veranstalter, Afag Messen GmbH, gemeinsam mit dem fachlichen Träger der Dconex, dem GVSS Gesamtverband Schadstoffsanierung e. V., Berlin, zu einem Formatwechsel sowie zu einer jährlichen Durchführung des Fachkongresses für Schadstoffmanagement – Dconex entschieden. In den letzten Jahren kristallisierte sich die Bedeutung des zweitätigen Fachkongresses als Herzstück der Fachveranstaltung immer stärker heraus. Um diesem Rechnung zu tragen, findet der Dconex-Kongress ab 2017 (1. + 2. Februar 2017) jährlich im Congress Center West der Messe Essen statt. Ergänzt wird der Kongress durch eine begleitende Fachausstellung. Die langjährigen fachlichen Kompetenzpartner tragen einhellig die Entscheidung mit. www.dconex.de Terratec: Neuausrichtung mit attraktivem Angebot Die Neuausrichtung der Fachmesse Terratec als zukünftige Plattform für die Abfall-, Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft wird in der Branche äußerst positiv aufgenommen. Das Konzept, das ein konzentriertes Messeerlebnis mit hoher Kontaktqualität und eine enge Verzahnung von Ausstellung und Fachprogramm vorsieht, bündelt die Mitwirkung namhafter Branchenvertreter. Wenn die Terratec vom 05. bis 07. April 2017 in Leipzig ihre Tore öffnet, beteiligen sich unter anderem der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) mit der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS und die Interessengemeinschaft Deutsche Deponiebetreiber (inwesD). Als Schirmherrin fungiert Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Geplante Umweltsteuer in China steigert Nachfrage Von 4. bis 6. Mai 2017 findet die nächste Ausgabe der IE Expo China in Shanghai statt. Nach dem erfolgreichen Wachstum der letzten Jahre öffnet Asiens führende Fachmesse für Umwelttechnologien zwei zusätzliche Ausstellungshallen. Angetrieben wird die Nachfrage nach Umwelttechnologien unter anderem von den aktuellen Bemühungen der chinesischen Regierung: Mit einer Umweltsteuer sollen Schadstoff-Emissionen künftig eingedämmt werden. www.ie-expo.com www.terratec-leipzig.de Fünf Jahre Membranelemente von Lanxess „Unser Einstieg ins Membrangeschäft für die Umkehrosmose (UO) vor fünf Jahren hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Inzwischen haben wir unsere Kapazitätsgrenze nahezu erreicht, sodass wir die Produktionskapazität im Laufe des kommenden Jahres verdoppeln werden“, erklärte Jean-Marc Vesselle, Leiter des Lanxess-Geschäftsbereichs Liquid Purification Technologies (LPT), im Rahmen einer Feierstunde zum fünfjährigen Jubiläum des Lewabrane-Betriebs der IAB Ionenaustauscher GmbH, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft des Spezialchemie-Konzerns Lanxess. Der Markt für UO- Membranelemente wird nach aktueller Einschätzung auch in den kommenden Jahren mit jährlich 10 % überdurchschnittlich stark wachsen. Lanxess hat aufgrund der bereits nahezu vollständigen Auslastung des Betriebs beschlossen, die entsprechende Kapazität am Standort Bitterfeld zu verdoppeln. Die zusätzlichen Kapazitäten werden voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2017 zur Verfügung stehen. Bis zu zehn weitere Arbeitsplätze werden dabei geschaffen. www.lanxess.de Besuchen Besuchen Besuchen Sie uns: Sie Sie AGRITECHNICA uns: IFAT Halle München, B3, Halle Stand Halle 20, 222 Stand B2, F 24A wlb 4/2016 9