Aufrufe
vor 10 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2016

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2016

INHALT

INHALT JUBILÄUMS-SPECIAL 52 72 74 Fotos: Fotolia RÜCKBLICKE 52 Die 1950er-Jahre: Wegwerfgesellschaft, Smog und Weltausstellung 54 Die 1960er-Jahre: Silent Spring, Biblis und Ifat 56 Die 1970er-Jahre: Umweltschutz, Weltklimakonferenz und Proteste 58 Die 1980er-Jahre: Alternative Energien, „Tempo 100“und Tschernobyl 60 Die 1990er-Jahre: Ozonloch, Verpackungsverordnung und Bodenschutz 62 Die 2000er-Jahre: Steigende Ölpreise, Feinstaub und Abwrackprämie 64 Die 2010er-Jahre: Hochwasser, Weltklimavertrag und Fukushima EINBLICKE 68 TITEL: Entwicklung der Abwasserbelüftung 70 Die Evolution des Umweltrechts in Deutschland 72 Von der Entstehung bis zum Stand der Recyclingtechnik heute AUSBLICKE 66 Die 2020er-Jahre: Urbanisierung, Rohstoffarmut und Zero-Waste 74 Interviews: Wie wird sich die Umwelttechnik in den nächsten Jahren entwickeln? 75 Günther Lukassen, Endress+Hauser 76 Willi Hillesheim, Hillesheim 76 Maja C. Voss, Tintometer 77 Rainer Stierle, Grundfos 78 Harald Vogelsang, Vogelsang 78 Peter Kienke, Union Instruments 79 Bernhard Juchheim, Jumo 80 Jürgen Skowaisa, Vega 81 Joachim Behrmann, Amandus Kahl 82 Jean-Marie Sévar, Flow-Tronic TITELSEITE Ein Wegbegleiter der wlb ist die Firma Huber aus Berching. Auf den alten Bildern sind die Vorfahren von Hans und Karl-Josef Huber an einem Wasserrad zu sehen, außerdem ein Trinkwasserkessel; die aktuellen Fotos zeigen einen Umlaufrechen und einen Membranbioreaktor 50 wlb 4/2016

2 Gefahrenlage und Verhältnismäßigkeit bei langlaufenden Grundwassersanierungen Zur Einstufung von Grundwasserverunreinigungen sind die Bewertungskriterien „gelöste Menge“ und „Fracht“ relevant. Diese Kriterien und die aus 14 Erfolgreiches Flächenrecycling auf einer urbanen Brachfläche Die Wiedereingliederung altlastenbehafteter Brachflächen verknüpft wichtige Belange des Umweltschutzes mit neuen TECHNIKWISSEN FÜR INGENIEURE I N H A LT Supplement für Altlasten und Bodenschutz S A N I E R U N G S P R A X I S F L Ä C H E N R E C YC L I N G 2 www.industrie-service.de Juni 2015 4 Print-Ausgaben im Jahr + Supplement TerraTech (4x jährlich) Umwelttechnik für Industrie und Kommune www.wasser-luft-und-boden.de zahlreichen statistischen Auswertungen gewonnenen Kennzahlen helfen bei der Entscheidung, ob eine laufende Grundwassersanierung beendet werden kann. 6 Roche saniert nachhaltig für künftige Generationen Von 1913 bis 1969 wurden auf dem Gewann Kessler in Grenzach-Wyhlen Kiesgruben angelegt und nach ihrer Ausbeutung von unterschiedlichen Unternehmen, unter anderem der nahe gelegenen chemisch-pharmazeutischen Industrie, und der Gemeinde mit teils unbekannten Abfällen verfüllt. 19096 3 August 2016 F O R S C H U N G U N D E N T W I C K L U N G 10 Immissionspumpversuche verbessern Quantifizierung und Beurteilung Die fundierte Beurteilung einer Grundwassergefährdung im Abstrom eines Schadensherdes ist eine der zentralen Aufgaben im Rahmen der Altlastenbearbeitung. Oft erfolgt dies indirekt über die Bestimmung von Schadstoffgehalten aus Bodenproben im Schadensherd oder direkt über Grundwasseranalysen. Beide Methoden können jedoch Unsicherheiten aufweisen. Impulsen für die städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung einer Kommune. Es wird das Sanierungsprojekt einer zentralen Innenstadtfläche dargestellt, bei dem Maßnahmen der Altlastensanierung, Schadstoffbeseitigung und Ressourcenschonung Hand in Hand gingen mit Stadtplanung, Brachflächenrecycling und gelungener Nachnutzung. + WLB_AG_2015_02_ + TT-02_TT_001 1 19.05.2015 15:41:25 Ganze Arbeit Grobstoff-Rückhaltesystem zur Mischwasser-Entlastung Jubiläums-Serie Entwicklung der Luftreinhaltung in Deutschland Rauchgasentschwefelung Wirtschaftliche pH- und ORP-Messtechnik Gasanalyse Energieinhalt von Faulgasen sicher nutzen Abo-Begrüßungsgeschenk: Der Bluetooth-Lautsprecher CALIBER HSG 301BT inkl. Zubehör; kompatibel mit Bluetooth-Smartphones, Tablets, PCs und Notebooks, 360° omni-direktionalen Sound, 4 Std. Akkulaufzeit WLB_AG_2016_03_ + TT-03_001 1 26.07.2016 13:18:38 Sichern Sie sich den lückenlosen Bezug wertvoller Informationen! 6 Telefax: 06131-992/100 @ E-Mail: vertrieb@vfmz.de Internet: engineering-news.net & Telefon: 06131-992/147 Ja, ich möchte die Zeitschrift „wlb“ abonnieren Das Jahresabonnement umfasst 4 Ausgaben und kostet € 66,- (Ausland € 70,- netto) inkl. Versandkosten. Als Begrüßungsgeschenk erhalte ich den Bluetooth-Lautsprecher. Das Abonnement verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens 4 Wochen zum Ende des Bezugsjahres schriftlich gekündigt wird. Die Bestellung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung bei der Vereinigte Fachverlage GmbH widerrufen werden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung. Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Name/Vorname Position Firma Abteilung Straße oder Postfach PLZ/Ort Telefon/E-Mail Datum, Unterschrift Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb . Postfach 10 04 65 . 55135 Mainz . Telefon: 06131/992-0 . Telefax: 06131/992-100 E-Mail: vertrieb@vfmz.de . Internet: www.engineering-news.net „wlb“ ist eine Zeitschrift der Vereinigten Fachverlage GmbH, Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz, HRB 2270, Amtsgericht Mainz, Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Umsatzsteuer-ID: DE 149063659, Gerichtsstand: Mainz