Aufrufe
vor 10 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2016

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2016

ABFALLTECHNIK/RECYCLING

ABFALLTECHNIK/RECYCLING Einfachheit auf dem Vormarsch Steuerungstechnik für eine revolutionäre Vergärungsanlage Ralf Reimann Ein Unternehmen im Bereich der Biostimulation hat Vergärungsanlagen in kompakter Containerbauweise entwickelt. In ihnen werden große Abfallmengen in oft anspruchsvollen Arbeitsumgebungen verarbeitet. Die Steuerung und die Benutzerschnittstelle müssen daher sowohl robust als auch intuitiv zu bedienen sein. Autor: Ralf Reimann, Segment Marketing Manager mOEM, Eaton Electrical Sector, Bonn Advetec Advanced Environmental Technologies gehört zu den führenden Unternehmen im Bereich der Biostimulation – eine Methode zur Belebung und Stimulation thermophiler und extremophiler Bakterien, um sie zum effizienten Abbau organischer Abfälle anzuregen. Mit seiner Expertise in der Biostimulation hat das Unternehmen kompakte Abfallvergärungsanlagen in Containerbauweise entwickelt, die in weniger als 72 Stunden mehr als 30 t organischer Abfälle verwerten können. Das Abfallvolumen wird um 96 % reduziert und in sauberes Wasser mit einem winzigen Anteil steriler Rückstände umgewandelt. Vergärungsanlagen sind überall auf der Welt gefragt, da sie eine effektive Möglichkeit für den Umgang mit organischem Abfall jeglicher Art darstellen – einschließlich „schwieriger“ Stoffe wie Schlachtnebenerzeugnisse und medizinische Abfälle. Die Anlagen sollen in der Regel 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr in Betrieb sein. Dies setzt unbedingt eine schnelle Behebung von Fehlern und Störungen voraus. Von ebenfalls grundlegender Bedeutung ist neben integrierten Diagnosefunktionen auch die schnelle und einfache Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Steckbare Kabel anstatt herkömmlicher Verdrahtung Für seine ersten 20 Anlagen verwendete Advetec Steuerungssysteme mit Standardkomponenten und konventioneller Schaltschrankverdrahtung. Diese erwiesen sich zwar als insgesamt zufriedenstellend, für den Fall, dass jedoch Probleme auftraten, gestalteten sich die Diagnose und Fehlerbehebung als äußerst schwierig – insbesondere bei Anlagen, die im Ausland standen. Daher suchte das Unternehmen nach einer besseren Steuerungslösung. Es prüfte verschiedene Möglichkeiten und wandte sich schließlich an Eaton. Die Ingenieure von Advetec waren nicht nur von der Qualität und der Produktpalette an Automationslösungen von Eaton beeindruckt, die alle Anforderungen des Projekts 40 wlb 4/2016

che Diagnosefunktionen bereit, da der Status aller Komponenten über die SmartWire- DT-Verbindungen abgerufen werden kann. Tauscht der Anwender einen Sensor oder eine andere Komponente aus, nimmt das System automatisch eine Neukonfiguration vor, um die korrekte Ansteuerung sicherzustellen. Es brauchte nicht lange, um Advetec von den Vorzügen zu überzeugen. Die Entscheidung, das neue Steuerungssystem basierend auf Automatisierungstechnologie und SmartWire-DT von Eaton zu entwickeln, fiel schnell. Dabei entschloss sich das Unternehmen, für die Steuerung auf ein Gerät mit integriertem Touchpanel zu setzen. Diese beiden Funktionen vereint zum Beispiel Eatons HMI/PLC XV-152. Dieses robuste Gerät zeichnet sich durch einen hohen IP-Schutzgrad und ein stabiles, widerstandsfähiges Display aus. So gelang es Advetec, eine bedienerfreundliche Oberfläche mit Farbgrafik zu entwickeln und gleichzeitig einen flexiblen Steuerungsplan umzusetzen, der sich bei Bedarf problemlos aktualisieren lässt. Über die Bedienerschnittstelle können Benutzer mit der erforderlichen Berechtigung auch auf das Diagnosesystem der Anlage zugreifen. Mobile Wasseranalytik Die kompakten Abfallvergärungsanlagen können in weniger als 72 Stunden mehr als 30 t organische Abfälle verwerten Von grundlegender Bedeutung ist die integrierte Diagnosefunktion erfüllten, sondern auch von dem einzigartigen SmartWire-DT-Verbindungssystem, mit dem anstelle einer herkömmlichen Verdrahtung alle wichtigen Komponenten innerhalb des Steuerpults mit standardisierten steckbaren Kabeln verbunden werden. SmartWire-DT kann dabei nicht nur im Schaltschrank verwendet, sondern auch auf die Peripherie erweitert werden, sodass sich zum Beispiel Sensoren mit einbinden lassen. Zudem stellt das System umfangrei­ Einfache Diagnose und Fehlerbehebung Advetec hat die Automationslösungen von Eaton bereits erfolgreich in zwei neue Anlagen integriert und plant ihre Verwendung auch für alle künftigen Anlagen. Das Unternehmen stellte fest, dass SmartWire-DT Konstruktion, Fertigung, Prüfung und Inbetriebnahme des Steuerungssystems beträchtlich vereinfacht und zugleich den Bau kompakterer, leichter platzierbarer Schaltschränke ermöglicht. Die durch die Technologie von Eaton bereitgestellten Überwachungs- und Diagnosefunktionen konnten ihren Mehrwert überzeugend unter Beweis stellen, als ein Bediener einer der neuen Anlagen zusammen mit dem organischen Abfall versehentlich einen Betonblock in die Anlage einbrachte. Als durch den Betonblock der Transportmotor blockierte, erkannte das Diagnosesystem sofort den schnellen Anstieg des Motorstroms und schaltete die Anlage ab, bevor Schäden entstehen konnten. Nachdem der Block entfernt worden war, konnte der normale Betrieb unverzüglich wieder aufgenommen werden. „Das neue Steuerungssystem stößt bei unseren Kunden auf großen Zuspruch“, berichtete Craig Shaw, Geschäftsführer bei Advetec. „Sie sind besonders von der einfachen Touchscreen-Oberfläche der Bedienerschnittstelle und der ordentlichen und einfachen Verkabelung zwischen Steuerpult und Anlage beeindruckt. Auch die von uns bereitgestellten Diagnosefunktionen werden mit Begeisterung aufgenommen. Zudem freuen sie sich über die Möglichkeit, Sensoren und andere Komponenten einfach austauschen zu können, ohne sich Sorgen um zusätzliche Verkabelung machen zu müssen.“ www.eaton.de Für die schnelle, zuverlässige Wasseranalyse. Photometer AL410 mit Bluetooth ® 4.0 ■ Mehr als 120 vorprog. Methoden ■ Höchste Genauigkeit durch Interferenzfilter ■ Automatische Auswahl der Wellenlänge ■ Speicher für bis zu 1000 Datensätze ■ Mehr als 35 anwenderspezifische Methoden möglich ■ Bluetooth ® 4.0 Schnittstelle zur Verbindung mit Smartphones und Tablets ■ iOS ® - und Android-App für Datenmanagement und E-Mailversand ■ Handliches Format, tragbar AQUALYTIC ® Schleefstraße 12 44287 Dortmund Tel. (+49)231/94510-755 Fax (+49)231/94510-750 www.aqualytic.de verkauf@aqualytic.de