Aufrufe
vor 9 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2015

wlb - Wasser, Luft und Boden 4/2015

WLB AKTUELL 11.

WLB AKTUELL 11. VDMA-Kühlturmtagung Die Messen für Instandhaltung Hamburg Hamburg Messe, Halle B4 10. – 11. Februar 2016 www.easyfairs.com/maintenance-hamburg2016 Ihr Gratis-Ticket (Wert 25,00 €) Bei Vorregistrierung mit folgendem Code: 6005 Dortmund Messe Westfalenhallen Dortmund, Halle 4 24. – 25. Februar 2016 www.easyfairs.com/maintenance-dortmund2016 Unter dem Motto „Effiziente Kühltürme hygienisch sicher betreiben" setzt die Fachabteilung Rückkühltechnik des VDMA-Fachverbandes Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Aus der Praxis – Für die Praxis" fort. Grundlegende Anforderungen an Produktionsanlagen stellen die Anwender auch beim Einsatz von Rückkühltechnik: Hohe Effizienz, niedrige Kosten, hohe Qualität und Verfügbarkeit sowie leichte Wartbarkeit. Von besonderer Bedeutung ist zusätzlich die Hygiene, die schon beim Auslegen und Entwickeln der Anlagen eine wesentliche Rolle spielt. Die Referenten der Tagung geben praxisnahe Anregungen und Hilfestellungen für einen sicheren, effizienten und „sauberen“ Einsatz von Verdunstungskühlanlagen. Die 11. VDMA-Kühlturmtagung bietet die Plattform, um aktuelle Informationen sowie Erfahrungen mit Fachleuten und Kollegen zu diskutieren, Anhaltspunkte für Lösungen zu gewinnen und die notwendigen Kontakte zu knüpfen. www.vdma.org Interseroh hat Ziele für mehr Nachhaltigkeit Intersehroh will künftig noch mehr Wert für ihre Kunden und die Umwelt schaffen – und dafür unter anderem jährlich neue Kreisläufe auf Produkt-, Material- oder Logistikebene schließen. Dieses Ziel gab Interseroh bei der Veröffentlichung des neuen Nachhaltigkeitsberichts mit dem Titel „Kreisläufe intelligent schließen“ bekannt. Der Systemdienstleister legt damit zum inzwischen dritten Mal Rechenschaft über seine ökologische und soziale Leistung ab. „Ein bisschen Nachhaltigkeit kann jeder. Die wahre Herausforderung ist es, unsere Nachhaltigkeitsleistung und die unserer Kunden in strategischen Partnerschaften konsequent zu steigern“, so Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der Interseroh Dienstleistungs GmbH. Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie will das Unternehmen seinen spezifischen ökologischen Fußabdruck in Zukunft weiter reduzieren, eine nachhaltige Entwicklung aktiv fördern und sichzudem langfristig als attraktivster Arbeitgeber der Branche positionieren. Der vollständige Nachhaltigkeitsbericht 2014 ist auf der Homepage abrufbar. www.echtnachhaltig.com Tagung: Planen und Bauen von Versickerungseinrichtungen Premiumpartner Beim Bau von Gebäuden und Außenanlagen muss sichergestellt werden, dass die Regenwasserbehandlung zuverlässig, zeitgemäß und ökologisch erfolgt. Dazu ist – insbesondere bei anspruchsvollen Bereichen der Oberflächenentwässerung – Spezialwissen erforderlich. Das soll jetzt wieder die Hauraton-Fachtagung in Rastatt vermitteln. Am Donnerstag, 26. November 2015, öffnet das Hauraton-Kundenzentrum seine Türen für Fachpublikum und Vertreter aus Presse, Forschung und Wirtschaft. Heiko Schmidt, Verkaufsleiter Süddeutschland, begrüßt die Gäste und eröffnet das Tagesprogramm. Ein zweiteiliger Vortrag zu Mulden-Rigolen-Systemen und Rigolen-Elementen kommt von Dr.-Ing. Mazen Herata von Siwah Plan, Ingenieurbüro für Siedlungswasserbau und Hydrologie. Der Kostenbeitrag von 89 EUR umfasst die Teilnahme an allen Programmpunkten inklusive Mittags- und Pausenverpflegung. Mit jeweils drei Zeiteinheiten bei der Architektenkammer bzw. zwei Zeiteinheiten bei der Ingenieurkammer wird die Teilnahme an der Fachtagung als Fortbildung anerkannt. www.hauraton.com 6 wlb 4/2015 easyfairs.indd 1 16.10.2015 07:36:56

Dconex 2016 – Fachmesse für Schadstoffmanagement Die Dconex Messe und Kongress ist eine integrative Spezialmesse zu den Themen Schadstoffmanagement und Altlastensanierung. Von 13. bis 15. Januar 2016 bietet sie in der Messe Essen Fachinformationen zu einem Themenspektrum, das vom Umgang mit Bestandsimmobilien in allen Lebenszyklusphasen bis hin zur Revitalisierung von schadstoffbelasteten Liegenschaften reicht. Nach der erstmaligen Kooperation der Messe mit der Baufachmesse Deubaukom und der Fachmesse für Straßen- und Tiefbau Infratech, im Jahr 2014, wird die erfolgreiche Messen-Kombination auch 2016 fortgesetzt. Weitere fachliche Impulse kommen von der Acqua Alta, Fachmesse mit Kongress für Hochwasserschutz, Klimafolgen und Katastrophenmanagement, die erstmals an die Deubaukom angegliedert ist, als Plattform zum Austausch und Wissenstransfer für alle, die am Hochwasserschutz beteiligt sind. Die Kombination mit der Fachmesse Infratech, die sich der Sanierung bestehender Infrastruktur widmet, wurde bereits bei der Vorveranstaltung von Ausstellern und Besuchern positiv aufgenommen. www.dconex.de 20 Jahre systematisches Umweltmanagement bei Viessmann Vor 20 Jahren führten europaweit die ersten Unternehmen das Umweltmanagementsystem Emas (Eco-Management and Audit Scheme) ein. Bei einer Festveranstaltung in Berlin würdigten das Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) das Umweltschutzengagement der Viessmann Gruppe, die mit ihren beiden Werken am Unternehmensstammsitz in Allendorf (Eder) über die älteste Standorteintragung nach Emas in Deutschland verfügt. Emas ist weltweit das anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. So betreiben Emas-Teilnehmer ein standardisiertes Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 und unterwerfen sich jedes Jahr den Prüfungen staatlich zugelassener, unabhängiger Umweltgutachter. In ihrer jährlichen Umwelterklärung legen sie der Öffentlichkeit ihre Daten zur Umwelt, wie Ressourcen- und Energieverbräuche, Emissionen, Abfälle etc., genau dar. Außerdem legen sie Umweltziele fest und geben bekannt, wie die Umweltleistung kontinuierlich und systematisch verbessert werden soll. Besuchen Besuchen Besuchen Sie uns: Sie Sie AGRITECHNICA uns: IFAT Halle München, B3, Halle Stand Halle 20, 222 Stand B2, F 24A LINN Gerätebau Germany WASSERBELÜFTUNG GERMANY www.viessmann.de Wechsel in der Geschäftsführung bei Lödige Zum 1. September 2015 übernahm Dr. Dirk Sunderer (51) die Geschäftsführung der Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH. Sunderer studierte Maschinenbau an der Universität-GH- Duisburg und promovierte im Fachgebiet Verfahrens- und Umwelttechnik. Er verfügt über langjährige Führungserfahrung in der Maschinenbau-, Service- und Automatisierungsbranche. Auf die neue Aufgabe ist Sunderer gespannt: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und insbesondere darauf, die Technologieund Marktführerschaft von Lödige gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter auszubauen.“ www.loedige.de ABWASSERBELÜFTUNG www.linn.eu WASSERAUFBEREITUNG Lösungen gegen Algen und Schlamm! Linn Gerätebau Germany – An der Sauerlandkaserne 1, Gewerbegebiet Sauerlandkaserne, D-57368 Lennestadt-Oedingen, Telefon: +49 (0) 2725 22021-0, Telefax: +49 (0) 2725 22021-20 E-Mail: info@linn.eu, Internet: www.linn.eu wlb 4/2015 7 Linn.indd 1 04.05.2015 13:39:44