Aufrufe
vor 3 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 3/2017

wlb - Wasser, Luft und Boden 3/2017

www.wasser-luft-und-boden.de September 2017 INHALT 14 30 40 Erfolgreich: Anaerobtechnologie zur Vorbehandlung von organisch hochbelastetem Industrieabwasser eingesetzt Ideal: Mehrkanalmessgeräte überwachen und visualisieren umweltgefährdende und geruchsbeladene Abluftströme Effizient: Ausgeklügelte Fördertechnik sorgt für staubfreien Schlacketransport im Müllheizkraftwerk WLB AKTUELL 5 Personen, Märkte, Unternehmen 6 Veranstaltungskalender WASSER-/ABWASSERTECHNIK 8 TITEL Neue Pumpstation bietet Schutz vor zukünftigem Starkregen 10 Sicherheitsstandard für die Wasserwirtschaft 12 Einsatz eines Leichtflüssigkeitsabscheiders aus Polymerbeton in der Yachtreinigung 14 Anaerobe Behandlung hochsaliner Industrieabwässer 16 León de los Aldama bereitet Servicewasser für die Industrie auf 18 Neue Herausforderungen in der biologischen Abwasserreinigung 20 Kristallisationsverfahren produziert reinen Phosphat-Dünger und spart Kosten 22 Effiziente Abwasserbehandlung spart Papierwerk bares Geld 24 Neue Photometer-Generation für jeden Bedarf 17 Produktinformationen LUFTREINHALTUNG/KLIMASCHUTZ 28 FTIR-Spektrometrie als alternative Methode zur TOC-Messung 30 Mehrkanalmessgeräte und Engineering-Dienstleistungen sorgen für effiziente Lösungen 32 Produktinformationen ABFALLTECHNIK/RECYCLING 34 Abfallwirtschaft 4.0: Wie sich Potenziale ausschöpfen lassen 36 Effiziente Nutzung von Energie und Rohstoffen 38 Digitale Kreislaufwirtschaft: handfeste Vorteile für Kommunen und Industrie 40 Staubdichtes Trockenschlacken-Handling für nachhaltiges Urban Mining 39 Produktinformationen RUBRIKEN 3 Editorial 26 Inserentenverzeichnis 41 Impressum 43 Vorschau ANZEIGE Umwelttechnik für Industrie und Kommune 19096 3 Supplement für Altlasten und Bodenschutz 3 www.engineering-news.net September 2017 Schnelle Hilfe Neue Pumpstation bietet Schutz vor zukünftigem Starkregen Supplement für Altlasten und Bodenschutz Dieser Teil befindet sich nur in der Aboauflage und kann ausschließlich über das Abonnement der Zeitschrift wlb bezogen werden. INHALT SPEKTRUM 16 Altlastenforum Baden-Württemberg e.V. 2 Sanierungspraxis 2017 – feierte sein 20-jähriges Bestehen aus laufenden Projekten lernen Rund 100 Gäste feierten im Mai das Im Seminar „Sanierungspraxis 2017“ 20-jährige Bestehen des Altlastenforums präsentierten im April 2017 Sanierungsprofis ihre Ergebnisse aus laufenden Baden-Württemberg e.V. im Heidelberger Rathaus. Der Alte Ratssaal bot ein Projekten. Der Schwerpunkt lag dabei festliches Ambiente für die Nachmittagsveranstaltung, die mit Grußworten auf der Bearbeitung von LHKW- und Teerölkontaminationen. Neben großen eröffnet wurde. und teilweise auch in der Öffentlichkeit diskutierten Projekten ging es vor allem um die alltäglichen Probleme der SANIERUNGSPRAXIS Sanierung. 12 Optimierung der Bodenluftsanierungen Die Sanierung von Lösemittelschäden (CKW, BTX) mittels Bodenluftabsaugung 4 Altlastensymposium der GAB mit ist ein seit Jahrzehnten erfolgreich 300 Teilnehmern eingesetztes Verfahren. Bei vielen Im Juli veranstaltete die GAB in Sanierungsfällen werden auf diese Weise Nürnberg ihr diesjähriges Altlastensymposium. Schwerpunkte waren rechtliche Bodenzone extrahiert. Dennoch treten Schadstoffe aus der ungesättigten Aspekte, innovative Sanierungsverfahren, PFC-Thematik und Praxisbeispiele Optimierungspotenziale für das immer wieder Probleme auf, und die aus der Altlastensanierung. Die Darstellung der Altlastensituation in Nürnberg ausgeschöpft. Verfahren werden nicht ausreichend rundete das Programm ab. 7 Aktuelle Informationen 8 17. Karlsruher Altlastenseminar 2017 Trends standen ebenso im Fokus des Karlsruher Altlastenseminars wie aktuelle Sanierungsprojekte. Ein für den Veranstalter wichtiger Aspekt ist dabei die bundeseinheitliche Verwertungsverordnung „Ersatzbaustoffe/Bodenschutz“. Daher bildete dieses Themenfeld einen der Schwerpunkte der zweitägigen Veranstaltung Ende Juni. Wasser-/Abwassertechnik Standard sorgt für weniger Aufwand in der IT-Sicherheit Emissionsüberwachung FTIR-Spektrometrie zur TOC-Messung Abfallwirtschaft 4.0 Wie sich Potenziale ausschöpfen lassen TITELBILD KSB, Frankenthal 4 wlb 3/2017

WLB AKTUELL Aquatech Amsterdam: Fachmesse für Wassertechnologie Vom 31. Oktober bis 3. November 2017 findet die Aquatech Amsterdam, Fachmesse für Wassertechnologie, statt. Die mit über 850 Ausstellern ausgebuchte Messe richtet sich an Besucher aus der Umwelttechnik, der Energiebranche, der Autobranche, der Metallbranche und der Pharmaindustrie. Internationale Aussteller zeigen auf 48 000 m² eine breite Palette an neuen und bewährten Produkten. Besucher sehen auf der Messe Innovationen und die neuesten, fortschrittlichsten Technologien. Auf der begleitenden Konferenz können sie sich über Best Practices und progressive Lösungen für die Branche informieren. www.aquatechtrade.com 5. Würzburger Abwassersymposium Am 20./21. September 2017 findet zum fünften Mal das Würzburger Abwassersymposium der Aqseptence Group statt. Erneut treffen sich international anerkannte Experten, erfahrene Ingenieure und versierte Anwender, um aktuelle Themen aus dem Sektor der Abwasserreinigung zu diskutieren. Getragen werden diese Diskussionen durch verschiedene Vorträge aus den Bereichen Phosphorelimination sowie Energieeffizienz & Kostenreduktion. In der im Vergleich zu den vorangehenden Veranstaltungen im Umfang erweiterten Vortragsreihe steht den Teilnehmern auch dieses Mal reichlich Freiraum zur Verfügung, die in den Vorträgen gegebenen Impulse und Anregungen zur Verbesserung der Abwasserreinigung ausgiebig zu diskutieren. Am ersten Veranstaltungstag liegt der Schwerpunkt der Vorträge auf dem Thema Phosphor und Phosphorelimination. Hierzu stellt u. a. Dr. Lars Wegner von der Aqseptence Group GmbH zunächst den aktuellen Stand der Forschungsarbeiten des Unternehmens zur ionensensitiven Phosphatsonde Phosion dar. Der zweite Vortragstag beginnt wiederum im Zeichen der Forschung. Prof. Dr.-Ing. Holger Scheer von der Emscher Wassertechnik GmbH/Lippe Wassertechnik GmbH stellt das aktuelle BMBF-Forschungsprojekt Expoval vor, das weltweit anwendbare Bemessungsansätze für Kläranlagen und Hinweise zu verschiedenen Behandlungsverfahren liefert. Auf der beide Tage begleitenden Fachausstellung werden zudem aktuelle Produkte von etablierten Anbietern im Abwassermarkt vorgestellt, zu den die Aussteller den Besuchern umfassend Rede und Antwort stehen. www.aqseptence.com AMANDUS KAHL GmbH & Co. KG Dieselstrasse 5–9 21465 Reinbek Hamburg, Germany PELLETIER- ANLAGEN FÜR DIE RECYCLING- INDUSTRIE +49 (0) 40 72 77 10 info@akahl.de akahl.de KONSTANT HOHE PRODUKTQUALITÄT • Hausmüll-Pelletieranlagen • Holz- und Biomasse- Pelletieranlagen • Altreifen-Recyclinganlagen