Aufrufe
vor 10 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 3/2016

wlb - Wasser, Luft und Boden 3/2016

WASSER-/ABWASSERTECHNIK

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Durchfluss-Messgeräte ohne Ausbau einfach prüfen Die Heartbeat Technology von Endress+Hauser ermöglicht die Erfüllung der wichtigsten Anforderungen der Wasser- und Abwasserindustrie an Anlagenbetreiber und reduziert gleichzeitig den Prüfaufwand. Neben der Geräte- Diagnose und der Verifikation gehört dazu auch, mit Heartbeat Monitoring frühzeitig Prozesseinflüsse zu erkennen. Diese Technologie ist eine neu in die Proline-Messelektronik integrierte Funktion, die neben der langzeitstabilen Messung mit Promag 400 eine permanente Diagnose sowie eine umfassende Geräteverifikation ermöglicht. Damit können erforderliche Nachweispflichten im Rahmen der ISO 9001 einwandfrei erfüllt werde, denn die Verifikation ist über alle Geräteschnittstellen jederzeit durchführbar. Für die Verifikation der Geräte mittels Heartbeat Technology ist kein Ausbau des Gerätes erforderlich und damit keine Unterbrechung des Messbetriebs. Die Prüfung erfolgt mit einer sehr hohen Testabdeckung und beinhaltet das komplette Gerät, vom Signaleingang (Sensor) über die Elektronik bis zum Ausgangssignal. www.de.endress.com Abwassertauchpumpen mit IE3 Ab 2017 gilt die nächste Stufe der Energieeffizienz-Klassifizierung IE3, die Motoren ab 0,75 kW umfasst. Faktisch fallen darunter also die allermeisten elektrischen Motorpumpen in Trockenaufstellung. Alle großen Pumpenlinien und sogar die Tauchmotorpumpen von Caprari erfüllen die Anforderungen. Der Hersteller habe sich bereits frühzeitig der Energieeffizienz seiner Motoren angenommen und hier viel erreicht. Als einer der wenigen Hersteller bauen die Italiener ihre Motoren selbst. So wollen sie das Gesamtsystem Pumpe sehr gut abstimmen können. Für Kunden ist das Ergebnis unter anderem am Mindesteffizienzindex (MEI) erkennbar. Dieser erfasst den Wirkungsgrad der Pumpe. www.caprari.de Robuste und dichte Entwässerungsrinne Gerade in dichtbesiedelten, urbanen Bereichen kommt der Entwässerung eine besondere Bedeutung zu. Mit der Entwicklung der neuen Entwässerungsrinne ACO Drain Multiline Seal in ist es nun möglich, das Wasser auf dem Weg zur Regenwasserbehandlung kontrolliert und vor allem komplett in einem dichten System abzuleiten. In Kombination mit dem wasserdichten, frostsicheren Werkstoff Polymerbeton und dem serienmäßig integrierten Dichtungsprofil bietet der Hersteller ein dichtes Rinnensystem gem. IKT Prüfsiegel. Durch die glatten Übergänge am Rinnenstoß und die glatte Oberfläche des Polymerbetons erhöht sich die Selbstreinigungsfunktion der Rinne. Die verbesserte Geometrie macht den Rinnenkörper robuster, was sich in optimierten, anwendungsgerechten Einbauempfehlungen niederschlägt. Das einfache Stecksystem, durch Versetzen der Rinnenelemente von oben, bleibt wie bisher und sorgt für einen effizienten und wirtschaftlichen Einbau. Durch die Verwendung des dazugehörigen Silikonfett als Gleitmittel wird das Fügen der Rinnenkörper erleichtert und gleichzeitig für optimale Dichtheit gesorgt. www.aco-tiefbau.de Vielfältige Lösungsansätze gegen Pumpenverstopfungen Da der Verbrauch von Hygiene- und Einmalputztüchern seit einigen Jahren zunimmt, sammeln sie sich in größeren Mengen auch in den Abwasserkanälen. Bei Regen gelangen sie in die Pumpstationen, wo sie sich in Pumpen festsetzen und zu Verstopfungen führen können. Um diesem Problem zu begegnen, hat Homa verschiedene kombinierbare Lösungsansätze entwickelt. Pumpen der Efftec-Baureihe sind mit einer permanent gekühlten Motorengeneration sowie einer hocheffizienten Hydraulik ausgestattet, die ein Zusetzen des Kühlmantels mit Feststoffen verhindern. Für Betriebssicherheit bei extremsten Belastungen sorgt die Schneidwerkpumpe Barracuda GRP, die Feststoffe im Fördermedium zuverlässig zerkleinert. Das Schneidsystem ASC ist dagegen besonders für die Zerteilung von Feststoffen bei hohen Volumenströmen geeignet. www.homapumpen.de Erweiterung eines Flughafen-Entwässerungssystems Nachdem Produkte von Hauraton bereits auf vielen internationalen Flughäfen für eine maßgeschneiderte und zuverlässige Niederschlagsableitung sorgen, konnte der Spezialist für Oberflächenentwässerung nun mit einem Sanierungsauftrag auf dem Flughafen Frankfurt am Main eine Punktlandung machen. Hier zeichnet das Unternehmen für die Erneuerung der Entwässerungsanlagen des Flugvorfeldes A Plus verantwortlich, das an das TerminaL A Plus West anschließt. Die Erweiterung des Flughafens ist unter anderem für Großraumflugzeuge wie den Airbus A380 angelegt und nach der erfolgreichen Sanierung auf ganzer Linie für den Passagierverkehr bereit. Rund 1800 m Stahlbetonrinnen sorgen seit dem Einbau zuverlässig für die Oberflächenentwässerung. Doch der Hersteller lieferte nicht nur die Rinnen; auch das Sanierungskonzept und die entsprechende Statik für Rinnen zur Oberflächenentwässerung auf einem Flughafen sind auf dem Reißbrett des badischen Unternehmens entstanden. www.hauraton.com 28 wlb 3/2016

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Radarfüllstandmessung in kleinen Behältern Neue Software überwacht Wasser und Abwasser Vor 18 Monaten wurde der Radarsensor für Schüttgüter Vegapuls 69 mit großem Erfolg eingeführt. Dieser misst mit einer Frequenz von 80 GHz. Nun folgt der Vegapuls 64 für Anwendungen im Flüssigkeitsbereich, der durch seine einzigartige Fokussierung ein Ausrufezeichen in der Messtechnik setzt. Selbst bei schwierigen Verhältnissen, wie Heizschlangen oder Rührwerken in Behältern, wird nun eine zuverlässige Messung deutlich einfacher. Die kleinste Antenne des Gerätes ist nicht größer als eine 1-Euro-Münze. Dadurch ist das neue Messgerät prädestiniert für den Einbau in kleinen Behältern. www.vega.com/radar Ölabscheider sorgt für zuverlässige Trennung von Flüssigkeiten Die Haase GFK-Technik GmbH aus Großröhrsdorf bei Dresden stellte auf der Ifat ihren neuen Ölabscheider-Typ LPA vor. Der Abscheider erreicht eine effiziente, filterlose Reinigung des Abwassers und verfügt über einen doppelwandigen Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Mit dem neuen Abscheider-Typ erweitert Haase das Einsatzspektrum seiner Leichtflüssigkeitsabscheider und bietet für unterschiedliche Anwendungsfälle jeweils einen spezifischen Abscheidertyp. Zuverlässige Trennung der Flüssigkeiten sind ebenso garantiert wie ein geringer Wartungs- und Prüfungsaufwand. Besonders geeignet ist der Abscheider für Tankstellen und Fahrzeugwaschplätze. Behälterform, spezielle Konstruktion des Domschachts und die hohe Wandsteifigkeit garantieren eine dauerhafte Dichtheit bei einer hohen Überfahrlast von bis zu 60 t. Hochwertiges GFK macht den Abscheider formstabil, korrosionsfrei und auch auf Dauer chemisch beständig. Das Bediengerät Con::cube der GWU-Umwelttechnik GmbH ist ein bewährtes Herzstück komplexer Wasser-/Abwasser-Qualitätsmessstationen. Mit der Software Moni::tool können eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Stationen, Online-Sensoren und Parametern gemanagt werden. Das Linux Betriebssystem sorgt für eine Leistungssteigerung insbesondere durch schnellere Antwortzeiten und umfangreiche zusätzliche Funktionen. Das Software Paket des Terminals besteht aus dem Modul Sensor und Stationsmanagement, der Datenvalidierung und der Event Detection, die die Messstation in ein zuverlässiges Alarmsystem verwandelt. Kunden- und Felderfahrung fließen in die ständige Weiterentwicklung der Software. Eine Neuerung ist ein Intensivmodus, bei dem die Mess- und Reinigungsintervalle an bestimmte Bedingungen geknüpft werden. Dies ist besonders bei plötzlich auftretenden Verschmutzungen durch Überflutungen oder Kanalüberlauf nützlich. Die Anzeige der Wasserqualitätsdaten kann mit der bequem auf dem Smartphone erfolgen. www.wasser.gwu-group.de www.ichbin2.de Drehkolbenpumpe läuft ölfrei Robustheit ist die Hauptanforderung an Fördersysteme in Kläranlagen, nicht zuletzt wegen der schwankenden Feststoffanteile und Konsistenzen des Mediums. Dennoch lassen sich Servicefälle und Wartungsarbeiten nicht ganz vermeiden, insbesondere dort, wo schwieriger Klär- oder Belebtschlamm gepumpt werden muss. Aufgrund der baulichen Enge vieler Klärwerke gestalten sich solche Eingriffe meist aufwändig, im Extremfall muss die Pumpe ausgebaut werden, was die Ausfallzeiten deutlich erhöht. Die speziell für Umwelttechnikanwendungen entwickelte T.Envi von Netzsch wurde daher so konzipiert, dass sie weitgehend wartungsfrei läuft, robust und im eingebauten Zustand mit einfachen Handgriffen gereinigt oder instand gesetzt werden kann. Grundlage dieser hohen Betriebssicherheit sind ein ölfreier Riementrieb, der Antrieb und Synchronisation in sich vereint sowie der große freie Kugeldurchgang. www.pumpen.netzsch.com Linn Gerätebau GmbH An der Sauerlandkaserne 1 Gewerbegebiet Sauerlandkaserne 57368 Lennestadt-Oedingen Lösungen gegen Algen und Schlamm! Wasserbelüftung –Abwasserbelüftung Wasseraufbereitung Telefon: +49 (0)2725 22021-0 Telefax: +49 (0)2725 22021-20 info@linn.eu www.linn.eu wlb 3/2016 29 LINN.indd 1 12.04.2016 09:56:20