Aufrufe
vor 11 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 3/2015

wlb - Wasser, Luft und Boden 3/2015

WLB AKTUELL Tagung

WLB AKTUELL Tagung Siedlungsabfallwirtschaft Die 20. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft findet am 16. und 17. September 2015 in Magdeburg im Hotel Ratswaage statt. Sie wird in bewährter Weise vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt, der MHKW Rothensee GmbH und federführend der Universität Magdeburg, Institut für Logistik und Materialflusstechnik (Arbeitsgruppe Umwelt und Logistik) organisiert. Sie soll sich als Treffpunkt zum Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und zum persönlichen Kennenlernen von Abfallwirtschaftlern im Land Sachsen-Anhalt und über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus etabliert haben. Die Tagung wendet sich vor allem an Führungskräfte und Entscheidungsträger von kommunalen und privatwirtschaftlich betriebenen Abfallwirtschaftsunternehmen, aber auch an Behörden, Forschungseinrichtungen, Ingenieurbüros und Technikhersteller. Foto: Fotolia www.ovgu.de/tasima Fachverband Biogas und DLG kooperieren Der Fachverband Biogas wird seine Hauptveranstaltung, die Biogas Jahrestagung und Fachmesse unter dem neuen Namen Biogas Confex – Conference & Exhibition auf ein zukunftsorientiertes Fundament setzen. In Kooperation mit der DLG – Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. werden ab 2016 die Marktkompetenzen für die Fachmesse gebündelt. Der Start zum Neukonzept erfolgt im Februar 2016 mit einer Biogas Confex-Conference in Nürnberg ohne Fachmesse. Vom 16.–18. Februar wird der Fachverband Biogas ein umfangreiches Tagungsprogramm zu den neuesten Entwicklungen in Forschung und Technik, rechtlichen und sicherheitsrelevanten Fragen anbieten. Im Herbst, vom 15.–17. November 2016 und in allen folgenden geraden Jahren wird die Biogas Confex mit großer Abendveranstaltung durch den Fachverband Biogas gemeinsam mit der DLG in Hannover veranstaltet, parallel zur Energydecentral (15.–18.11.2016). www.biogastagung.org UV Monitor DUV 27 IL Metronic Sensortechnik GmbH Mittelstraße 33, 98693 Ilmenau-Unterpörlitz www.il-metronic.com E-Mail: info@il-medtronic.de Tel. 03677-8457-0 Fax 03677-871842 • Direkte Anzeige und Überwachung der Bestrahlungsstärke von UV-Bestrahlungsanlagen in UV-Desinfektionsanlagen • Zusätzlicher Anschluss von Sensoren zur Messung von Temperatur, Trübung oder Durchfluss möglich • Modernes Touchscreen-Farbdisplay für Anzeige und Bedienung • 8 Analogausgänge • RS 485-Bus mit ILM-COM-Protokoll zum Anschluss von bis zu 128 Sensoren mit digitaler Schnittstelle • 3 Schalteingänge 0-24 V für externe Aktivierung und Deaktivierung von Überwachungsfunktionen • Auswahl der Darstellung der Sensormesswerte u.a. Kontrollwerte über das Gerätemenü • Kundenspezifische Spezifikationen auf Anfrage Aquatech Amsterdam 2015 Aquatech Amsterdam ist eine der weltweit führenden Fachmessen für Prozess-, Trink- und Abwasser, die einen 100%igen Fokus auf das Thema Wasser legt. Im Jahr 2013 lockte die Aquatech Amsterdam mehr als 750 Aussteller und über 18 500 internationale Besucher an. In diesem Jahr bietet die Fachausstellung vom 3. bis 6. November u. a. ein InnovationLab, einen Regenwasser-Pavillon, verschiedene Länderpavillons, Foren und den Aquatech Innovation Award. Die Gewinner und Nominierten des Preises gelten als Trendsetter für die nächste Generation der Produktentwicklung. Seit dem Jahr 2010 ist die Ausstellung Teil der Amsterdam International Water Week (AIWW). www.aquatechtrade.com Netzwerk hilft Umwelttechnik Gemeinsam schlagkräftiger, wettbewerbsfähiger und innovativer auf den Weltmärkten auftreten: Das wollen die über 55 Umwelttechnik-Unternehmen, Ingenieurbüros und Forschungseinrichtungen, die sich deshalb im neugegründeten Netzwerk „Ecoliance Rheinland-Pfalz“ organisiert haben. Gerade im Bereich der Umwelttechnik werden von internationalen Kunden vielfach fachübergreifende Komplettlösungen verlangt die spezialisierte mittelständische Unternehmen alleine nicht stemmen können. Im Verbund will die Branche gemeinsam an große Aufträge gelangen und sich zukunftssicher aufstellen. Für Wirtschaftsministerin Eveline Lemke ist die Umwelttechnik damit einer der Zukunftsmärkte: „Saubere Luft, sauberes Wasser, Senkung des Energie- und Rohstoffverbrauchs – das sind Schlüsselthemen der nächsten Jahrzehnte, überall auf der Welt. Wer in der Umwelttechnik innovativ und vernetzt produziert, hat enorme wirtschaftliche Möglichkeiten. Wir wollen mit Ecoliance Rheinland-Pfalz Kompetenzen bündeln, Denken vernetzen und die Besten der Branche zusammenbringen.“ www.mwkel.rlp.de Xylem wird weltweit Partner von Veolia Xylem Inc., eines der weltweit führenden Wassertechnologie-Unternehmen, hat kürzlich den Zuschlag für einen globalen Vertrag als bevorzugter Partner von Veolia erhalten. Der Vertrag ermöglicht Xylem, Pumpenlösungen und Rührwerke für Wasser und Abwasser weltweit für sämtliche Objekte und maßgebliche Projekte von Veolia zu entwickeln. Patrick Decker, Präsident und CEO von Xylem, sagt dazu: „Als weltweit führendes Unternehmen, dessen Aufgaben das gesamte Wasserspektrum umfasst, ist Xylem gut aufgestellt. So können wir gemeinsam mit einem Partner wie Veolia kundenspezifische Lösungen entwickeln, die den vielfachen Herausforderungen im Wasserbereich gerecht werden. Unser Fokus liegt darauf, die Produktivität, Qualität und Nutzbarkeit von Wasser weiter zu erhöhen und damit wirtschaftliche Werte für unsere Kunden zu schaffen.“ Die Vertragsdauer beläuft sich zunächst auf drei Jahre. www.xylemwatersolutions.com/de 10 wlb 3/2015 ILmedtronic.indd 1 13.08.2015 14:05:54

WLB AKTUELL 25 Jahre Sensotech Im Jahr 1990, in Zeiten politischer Umwälzungen, gründeten die Ingenieure Dr. Ingo Benecke und Mathias Bode die Sensotech GmbH in Magdeburg. Durch tief greifendes technisches Wissen und die Leidenschaft für technologischen Fortschritt wurde frühzeitig das Potenzial der Schallgeschwindigkeitsmessung zur präzisen Bestimmung von Konzentrationen in Prozessflüssigkeiten erkannt. Denn im Gegensatz zu konventionellen Messverfahren bietet der Einsatz von Schallgeschwindigkeitsmessgeräten dem Anwender entscheidende Vorteile. Dazu zählen zum Beispiel die Anwendung in nahezu allen Prozessflüssigkeiten, die hohe Messgenauigkeit, die Robustheit, Langzeitstabilität und Wartungsfreiheit sowie der bypassfreie Einbau und die Möglichkeit korrosionsbeständiger Sensormaterialien.Im Jahr 2008 wurden die Weichen für den Firmenneubau in Magdeburg-Barleben gestellt. Nach Einweihung der neuen Unternehmenszentrale wurde 2013 die Tochtergesellschaft in den USA gegründet. „Mit unserer U.S.-Niederlassung und unserer zukünftigen chinesischen Tochtergesellschaft verstärken wir Schritt für Schritt unsere internationalen Aktivitäten. Auch unsere über Jahre hinweg wachsende Zahl an internationalen Vertriebspartnern hat unsere globale Präsenz und unser Wachstum vorangetrieben“, erläutert Geschäftsführer Mathias Bode. Mit bestem Wissen und Gewissen. Die Weltleitmesse live erleben! Mehr denn je zuvor sind sicheres und gesundes Arbeiten Themen, die in modernen und zukunftsorientierten Unternehmen im Fokus stehen. Denn sie führen zu Motivation, Produktivität und sichern den Unternehmenserfolg. Informieren Sie sich bei rund 1.800 Ausstellern aus aller Welt über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen: > Persönlicher Schutz > Betriebliche Sicherheit > Gesundheit bei der Arbeit Setzen Sie auf Sicherheit mit der A+A 2015! www.aplusa.de/erleben 27. –30. Oktober 2015 Düsseldorf, Germany Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Internationale Fachmesse mit Kongress www.AplusA.de www.sensotech.com Anmeldungen zur Ecomondo in vollem Gange Messe-Düsseldorf.indd 1 19.08.2015 07:39:02 Die Ecomondo, die internationale Fachmesse für Recycling von Material und Energie und nachhaltige Entwicklung, die in diesem Jahr vom 3. bis zum 6. November 2015 auf dem Messegelände in Rimini ausgetragen wird, ist ein wichtiger Termin der Green Economy im Mittelmeerraum. Diese „Ausstellung der grünen Technologien“ präsentiert über 1 200 Aussteller in 16 Hallen. Vom Kernstück der Messe, der Behandlung und Aufwertung von Abfällen mit Fokus auf der biobasierten Industrie und der grünen Chemie bis hin zum neuen Messebereich „Global Water Expo“, der sich dem gesamten integrierten Wasserkreislauf widmet, dem Kanalisationsnetz und den Technologien zur Effizienzsteigerung, einem Sektor, in dem starkes Wachstum prognostiziert wird. Ebenfalls gute Zuwächse verspricht der Bereich der Start-ups im Umweltwesen, der in direkter Verbindung mit potenziellen Investoren steht. Auch für mitteleuropäische Anbieter wird die Ecomondo zunehmend zur wichtigen Bühne für die Präsentation neuester Trends und Entwicklungen. So stellten im letzten Jahr 30 Firmen aus Deutschland, sieben aus Österreich und vier aus der Schweiz ihre Technologien und Dienstleistungen vor. Auch in diesem Jahr haben sich bereits zahlreiche Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum angemeldet. www.ecomondo.com Besuchen Besuchen Besuchen Sie uns: Sie Sie AGRITECHNICA uns: IFAT Halle München, B3, Halle Stand Halle 20, 222 Stand B2, F 24A wlb 3/2015 11