Aufrufe
vor 1 Jahr

wlb - Wasser, Luft und Boden 2/2016

wlb - Wasser, Luft und Boden 2/2016

IFAT I SPECIAL Große

IFAT I SPECIAL Große Frequenz für kleine Behälter Radarfüllstandsensor misst auch bei schwierigen Verhältnissen zuverlässig Die Firma Vega bringt im Vorfeld der Ifat zwei neue Produkte auf den Markt, die den Anwendern von Füllstand- und Druckmesstechnik die tägliche Arbeit deutlich erleichtern sollen. Im Rahmen einer Pressekonferenz am Unternehmensstandort der Vega Grieshaber KG in Schiltach wurden die beiden Neuheiten der Fachpresse vorgestellt: Ein Radarfüllstandmessgerät für Flüssigkeiten, das mit einer Frequenz von 80 GHz misst, und ein universelles Anzeige- und Bedienmodul, mit dem sich alle Prozesssensoren der Geräteplattform Plics einfach, bequem und sicher per App aus der Ferne bedienen lassen. Einfacher messen Das Radarfüllstandmessgerät für Flüssigkeiten misst mit einer Frequenz von 80 GHz, damit ist eine bessere Fokussierung des Radarstrahls möglich. Selbst bei schwierigen Verhältnissen, wie Heizschlangen oder Rührwerken in Behältern, wird nun eine zuverlässige Messung deutlich einfacher. Bisher galt: Bei einem Radarsensor mit 26 GHz Sendefrequenz und einer Antennengröße von 80 mm beträgt der Öffnungswinkel etwa 10°. Beim Vegapuls 64 liegt bei dieser Antennengröße der Abstrahlwinkel bei nur noch 3°. Dadurch kann der Sensor selbst in Behältern mit Einbauten oder bei Anhaftungen an der Behälterwand sicher eingesetzt werden. Der Strahl geht an solchen Hindernissen einfach vorbei. Je größer der Dynamikbereich bei Radarsensoren, desto breiter das Einsatzspektrum der Sensoren und desto höher die Messsicherheit. „Bisher ist kein Radarsensor für Flüssigkeitsanwendungen auf dem Markt, der einen ähnlichen Dynamikbereich wie der Vegapuls 64 abdeckt“, beschreibt Jürgen Skowaisa, Produktmanager Radarmesstechnik bei Vega Grieshaber, die Erfolgsstory der Sensoren mit deutlich erhöhter Frequenz. „Das bedeutet, dass Medien mit geringen Reflexionseigenschaften, also kleinen Dielektrizitätszahlen, deutlich besser gemessen werden können als mit bisherigen Radarsensoren. Aber auch bei Schaum, extrem turbulenten Füllgutoberflächen, Kondensat oder Anhaftungen an der Antenne, misst das Gerät durch die höhere Messsicherheit zuverlässiger.“ Vor allem die Blockdistanz des Sensors, die Größe und das Design der Antennen, aber auch die Messunsicherheit am Behälterboden führten dazu, dass oft die Wägetechnik oder Druckmessumformer zum Einsatz kamen. Beim neuen Sensor kann nun das Antennensystem in den Prozessanschluss integriert werden. Da keine Antenne in den Behälter hineinragt, ist es möglich, bis dicht an den Prozessanschluss zu messen. Dies gibt mehr Flexibilität, da das gesamte Behältervolumen ausgenutzt werden kann. Aus der Ferne bedienen Mit der nächsten Generation des universellen Anzeige- und Bedienmoduls Plicscom bringt Vega eine Bluetooth-Lösung auf den Markt, mit der sich alle Prozesssensoren 01 Neuer Radarfüllstandsensor für Flüssigkeiten: Die kleinste Antenne ist nicht größer als ein 1-Euro-Stück der Geräteplattform Plics einfach, bequem und sicher per App aus der Ferne bedienen lassen. Die drahtlose Bluetooth-Kommunikation eignet sich für alle Branchen und ist insbesondere für schwer zugängliche Stellen, raue Industrieumgebungen und Ex- Bereiche interessant. Die Handhabung ist ganz einfach: Plicscom in das Gerät einsetzen, Tools-App herunterladen und schon kann der Anwender seine Sensoren komfortabel und gefahrlos aus sicherer Entfernung mit dem Smartphone oder Tablet konfigurieren und parametrieren. Auch Anzeige- und Diagnosefunktionen stehen zur Verfügung. (eli) Halle A5, Stand 239/338 Fotos: Fotolia, Vega www.vega.com 02 Das Anzeige- und Bedienmodul Plicscom mit Bluetooth ermöglicht eine drahtlose Inbetriebnahme, Messwertanzeige und Sensordiagnose per Smartphone oder Tablet 34 wlb 2/2016

Produktinnovationen Kompettes Spektrum für die Wasser- und Abwasserbehandlung Auf der Messe präsentiert Alfa Laval das komplette Spektrum des Unternehmens an neuartigen und nachhaltigen Lösungen und Service für die Wasser- und Abwasserbehandlung. Auf den Ständen erfahren die Besucher viel Neues über die Ausrüstung, die Produkte und die Dienstleistungen des Unternehmens für die Behandlung kommunalen und die industriellen Wassers und Abwassers. Präsentiert werden unter anderem Schneckenpressen, die AS-H Plate Kammerfilterpressen, die neue mobile Dekanter Testanlage Aldec G3-45, die „Zero-Liquid“-Abgabesysteme des Unternehmens sowie die All-in-One-Membran-Bioreaktor-Module und ein AS-H Iso-Disc-Tuchfilter für die tertiäre Behandlung. Die Experten des Unternehmens teilen zudem vor Ort ihr Wissen darüber, wie Wartungsprogramme und spezifische Dienste wie Zustands- und Performance-Audits bestmöglich eingesetzt werden können. Halle A1, Stand 251 www.alfalaval.de Wassermanagement 4.0 Mit den Fragen rund um das Thema Energieeffizienz und Rohstoffrückgewinnung in der Wasserwirtschaft sowie deren Beantwortung beschäftigt sich Grundfos u. a. im Geschäftsfeld „Water Utilities“. Neben der energieeffizienten Wassergewinnung, der Wasseraufbereitung und der Wasserverteilung zeigt das Unternehmen Effektive Niederschlagswasserbehandlung mit der DRAINFIX ® CLEAN Filtersubstratrinne. Lösungen für den Abwassertransport und die Abwasseraufbereitung in Klärwerken mithilfe robuster Pumpen, Rührwerken und Strömungsbeschleunigern. Der Spezialist will auf seinem Messestand das komplette Spektrum an Water-Utility-Systemlösungen für kommunale wie industrielle Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsunternehmen inklusive Energieeffizienz-Dienstleistungen wie das Pump Audit offerieren. Halle A6, Stand 239/338 www.grundfos.de IFAT 2016 Messe München 30.5. - 3.6.2016 Halle B6, Stand 441/540 Entwässerung weltweit. Mit Leidenschaft für Ihr Projekt. Unseren Kunden überall auf der Welt bieten wir seit Jahrzehnten herausragende Produkte für die O berflächenentwässerung. Zur Hochform laufen wir auf, wenn es darum geht, komplexe Lösungen für besondere Projekte zu suchen und zu finden. So wie mit unserer DRAINFIX ® CLEAN Rinne, die dank eines einzigartigen Filtersubstrats bis zu 99 % der Schadstoffe aus verschmutztem Regenwasser herausfiltert und Versickerungsflächen nutzbar macht. Projekte mit Leidenschaft. Das ist unsere Welt. www.hauraton.com