Aufrufe
vor 11 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 2/2015

wlb - Wasser, Luft und Boden 2/2015

WASSER-/ABWASSERTECHNIK

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Schachtabdeckungen für den Schwerlastbereich Auf der diesjährigen Wasser Berlin präsentierte Hailo Professional 2 einen Querschnitt seiner Leistungsfähigkeit aus dem Bereich der Schachtausrüstungstechnik – darunter auch die Schwerlast-Schachtabdeckungen HS 8 und HS 14. Diese rechteckige Schachtabdeckung HS 8 aus Edelstahl ist tagwasserdicht, befahrbar, geruchssicher und zum ebenerdigen Einbau vorgesehen. Die stabile und hoch belastbare Schachtabdeckung ist sogar für den fließenden Verkehr geeignet. Die Schachtabdeckung wurde durch das Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen nach EN 124 Klasse B und D geprüft und zertifiziert. Mit der Schachtabdeckung HS 14 will der Hersteller beweisen, dass er für jeden Einsatzzweck die beste Lösung entwickeln kann. So ist diese Abdeckung speziell auf die Anforderungen bei stärksten Belastungen bis zu 90 t (Klasse F) entwickelt und ausgerichtet worden. Die Standardausführung der Schwerlastabdeckung ist rechteckig mit den Maßen 1200 × 1200 mm und ist konzipiert für einen ebenerdigen Einbau. www.hailo.de Runderneuerte Entwässerungsschächte Seit mehr als 30 Jahren ist die Druckentwässerung eine kostengünstige Alternative gegenüber einer Freispiegelkanalisation in zersiedelten Gebieten. Doch der Zahn der Zeit nagt an den damals üblichen Schachteinbauteilen aus verzinktem Stahl oder Grauguss. Das neue Austauschset von Jung Pumpen bietet eine sehr gute Möglichkeit, in die Jahre gekommene Schächte wieder modern aufzurüsten. Die vor 2009 ausgelieferten Druckentwässerungsschächte lassen sich mit dem Set - bestehend aus Traverse, Kupplung, Rückschlagventil und Kugelhahn – nachrüsten. So kann mit wenig Aufwand eine bestehende Altanlage wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden, ohne dass ein neuer Schacht benötigt wird. Auch für die Nachrüstung von Fremdschächten hat der Hersteller passende Austauschsets im Portfolio. Da sowohl der Kunststoffschacht, die Pumpe wie auch die Steuerung weiter verwendet werden können, ist die Investition für das Austauschset und der Aufwand für den Umbau gering. Zukünftige Wartungsarbeiten sind mit dem neuen Set außerhalb des Schachtes möglich. www.jung-pumpen.de Optimierung von Filtrations- und Ölabscheideprozessen Aqon Water Solutions, Kooperations- und Forschungspartner des renommierten Fraunhofer-Institutes IGB, Stuttgart, hat mit dem High Tension System (HTS) eine wirtschaftliche Lösung zur Optimierung von Filtrations- und Ölabscheideprozessen aus wässrigen, industriellen Prozessmedien sowie zur Abwasserbehandlung entwickelt, für die im März 2015 das Patent erteilt wurde. HTS erzeugt durch eine spezielle Elektrodenkonfiguration Agglomerations-, Koagulations- und Spaltvorgänge, die bisher nur durch den Einsatz von Chemie möglich waren. Verunreinigungen, die bisher entweder gar nicht oder nur mit enormen Aufwand abgetrennt werden konnten, werden durch HTS in eine Größe und Struktur gebracht, die eine leichte, mechanische Abtrennung in Kombination mit Flotations- oder Sedimentationsanlagen, Schwerkraft- oder Koaleszenzabscheidern, Bandfiltern oder sonstigen mechanischen Filteranlagen sowie Ultra- und Nanofiltrationen bzw. Osmoseanlagen erlaubt. www.aqon-gmbh.com E I N L A D U N G Mittwoch, 10. Juni 2015 8:00 bis 16:00 Uhr MesseHalle Modering 1a 22457 Hamburg-Schnelsen Messtechnik Regeltechnik Steuerungstechnik Prozessleitsysteme Führende Fachfirmen der Branche präsentieren ihre Geräte und Systeme und zeigen neue Trends in der Automatisierung auf. Die Messe wendet sich an alle Interessierten, die auf dem Gebiet der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie der Prozessautomation tätig sind. Der Eintritt zur Messe, die Teilnahme an den Workshops und der Imbiss sind für die Besucher kostenlos. Weitere Informationen finden Interessierte auf unserer Internetseite. www.meorga.de info@meorga.de MEORGA GmbH Sportplatzstraße 27 66809 Nalbach Tel. 06838 / 8960035 Fax 06838 / 983292 Meorga.indd 1 01.04.2015 15:02:49 34 wlb 2/2015

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Abwasserpumpen mit Schneidwerk Mit zähem Abwasser sollen Tsurumis Pumpen der C-Serie kurzen Prozess machen. Ihre Schneidwerke besitzen Klingen aus Wolframcarbid – einem Material, fast so hart wie Diamant. Die Baureihe mit Motorleistungen von 0,75 bis 11 kW gibt es mit Auslassdurchmessern von 50 bis 100 mm. Ob Kleidungsstücke, Getränkedosen, Zeitschriften oder zähe Kunststofffolien: Ihr Schlund saugt den Unrat rasend schnell ein und zerkleinert ihn auf ein pumpfähiges Format. Beim Schlüsselelement Klinge fiel die Wahl auf Wolframcarbid, weil das Material extrem beständig ist. Die Ausführung mit 80 mm wurde mit gehärteten Saugplatten in Sägezahnform aus Chromgusseisen verbessert. Sie wird als CR-Serie geführt und umfasst fünf Modelle beginnend bei 2,2 kW. Diese neuen Varianten laufen mit 2850 U/ min und schaffen je nach Modell zwischen 750 und 1200 l/min. www.tsurumi.eu TOC Analyse für Rein- und Reinstwässer Höchste Genauigkeit im ppb-Bereich Bis zu 6 Ströme parallel messen Messzyklus in 3 min Kein Katalysator Frei von Verschleppungseffekten Sofortige Validierung jederzeit KOMBINIERBARE PARAMETER TOC / CSB / TN b Besuchen Sie uns in Halle 11.1/ Stand C87 und Gelände F2/ Stand A2 www.lar.com/reinstwasserTOC LAR.indd 1 13.05.2015 15:56:29 Berührungslose Strömungsüberwachung Der Nivuguard 2 Sensor von Nivus überwacht die Strömung in vollgefüllten Rohrleitungen über ein weiterentwickeltes Doppler- Verfahren. Mit Clamp-on-Technik kann der Sensor von außen auf dem Rohr installiert werden. Das kompakte Messsystem bietet sich daher auch für Rohrleitungen mit stark abrasiven und aggressiven Medien an. Die integrierte Signalauswertung ermöglicht den Sensorbetrieb ohne Messumformer. Das robuste Gehäuse ermöglicht den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen und ist druck- und temperaturunabhängig. Mit der kostengünstigen Inbetriebnahme und variablen Einsatzmöglichkeiten eignet sich das Gerät vor allem für Nachrüstungen. www.nivus.de Mol.indd 1 10.02.2015 13:09:11 Streifenbelüfter von AQUACONSULT Bioreaktoren mit 4 % mehr Membranfläche Mircodyn-Nadir gibt eine entscheidende, technische Neuerung in Bezug auf das Bio-Cel BC 400-Modul bekannt, das Modul ist nun mit 4 % mehr Membranfläche bestückt und wird daher mit dem Produktcode „Bio-Cel BC 416“ benannt. Die noch platzsparendere Bauweise dieses Moduls ermöglicht neben der Erhöhung der Membranfläche eine erneute Optimierung des Crossflows und der Packungsdichte. Bei der MBR-Technologie ersetzt das Membranmodul die Nachklärung. Seine physikalische Barriere ermöglicht dem Membranbioreaktoren den Betrieb mit höherem Trockensubstanzgehalt im Belebungsbecken (MLSS) und reduziert so den Platzbedarf. Die spezielle Membran arbeitet im Ultrafiltrationsspektrum und produziert bei gleichmäßigen Durchflussraten große Mengen hochwertigen Ablaufwassers. Sein Ablauf eignet sich für Recyclinganwendungen wie die Bewässerung von Feldern oder die Nutzung als industrielles Brauchwasser. www.microdyn-nadir.de Einzigartige Polyurethan- Membrane Kleinere Blasen für geringeren Verbrauch Bis zu 20 Jahre Lebensdauer Für weitere Informationen besuchen Sie www.aerostrip.at oder kontaktieren Sie den Hersteller, AQUACONSULT Anlagenbau GmbH.