Aufrufe
vor 9 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 2/2015

wlb - Wasser, Luft und Boden 2/2015

WASSER-/ABWASSERTECHNIK

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Messsystem mit erweitertem Funktionsspektrum Der modulare Multi-Kanal Multicell Transmitter/Controller 8619 von Bürkert ist ein individuell anpassbares Messsystem mit erweitertem Funktionsspektrum, das sich mit unterschiedlichen Sensorarten einsetzen lässt. So hat das Fluidtechnikunternehmen sein Angebot des bisher in Panelausführung erhältlichen 8619 um eine neue, separate Gehäusevariante erweitert, die flexibel z. B. an Wand, Geländer oder Rohrleitung montiert werden kann. Diese neue Ausführung kann neben 12 und 36 V DC in einer alternativen Variante mit 110/230 V AC betrieben werden. Das Gerät eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen in Einsatzbereichen wie der Wasseraufbereitung oder der Produktion von Lebensmitteln und Pharmazeutika. Das System besteht aus einem Basisgerät, dessen Funktionsumfang durch Hardware- Karten wie pH/ORP-, Leitfähigkeits-, Signaleingangs- sowie ausgangskarte und Softwaremodule individuell und bedarfsgerecht angepasst und erweitert werden kann. Um den Kunden auch bei der elektrischen Montage zu unterstützen, sind alle Steckerleisten und Anschlüsse von der Vorderseite aus einfach und rasch zugänglich. Versorgungs- und Signalkabel können durch bis zu fünf M20-Kabelverschraubungen geführt und befestigt werden. www.buerkert.de www.greentec-magazine.com Inserentenverzeichnis Heft 2/2015 Afriso, Güglingen21 AQUACONSULT, Traiskirchen35 Birco, Baden-Baden31 C-deg, Kiel7 Currenta, Leverkusen41 EcoIntense, Berlin39 Hillesheim, Waghäusel33 Huber SE, Berching19 Huning, Melle22 IWAKI, Tokyo, (Japan)37 Jessberger, Ottobrunn21 Kahl, Reinbek5 Körting, Hannover29 LAR, Berlin35 Linn Gerätebau, Lennestadt7 Meorga, Nalbach34 Mol, Schkopau35 Netzsch Pumpen, Waldkraiburg27 Rimini Fiera „Ecomondo“, Rimini/RN, (Italien)23 sera, Immenhausen11 Tintometer, Dortmund13 Vogelsang, Essen3 Zech Umwelt, Bremen9 Epoxidharz als „Stoßdämpfer“ bei Schachtregulierungen Rund 13 000 Fahrzeuge, darunter viel Schwerlastverkehr, fahren täglich durch Hahnstätten. Das bedeutet extreme Belastungen für die Schachtdeckel in diesem Bereich. Um dem etwas entgegenzusetzen, entschied sich der Betreiber, das zwei-komponentige Epoxidharz-System Harz8 der Resinnovation GmbH für diesen Einsatz zu testen. Dieses dauerhaft flexible Kunstharz bietet gegenüber herkömmlichem Mörtel den Vorteil, Erschütterungen und dadurch entstehende Bewegungen der Bauteile untereinander aufzufangen wie eine Art Stoßdämpfer und auch über Jahre hinweg elastisch zu reagieren. Seit Juni 2013 sorgt das flexible Epoxidharz nun für Abdichtung und exakten Höhenausgleich. Der Schacht sah bei der ersten Begutachtung Ende 2014 immer noch so aus wie zum Zeitpunkt der Sanierung. www.resinnovation.de IMPRESSUM Umwelttechnik für Industrie und Kommune erscheint 2015 im 59. Jahrgang, ISSN 0938-8303 Redaktion Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Eva Linder (eli) Tel.: 06131/992-325, E-Mail: e.linder@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Dipl.-Chem. Katja Friedl (kf), Tel.: 06131/992-336, Dipl.-Ing. (FH) Anne Schaar (as), Tel.: 06131/992-330, Dipl.-Ing. (FH) Inga Ronsdorf (iro), Tel.: 06131/992-259 Redaktionsassistenz: Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: u.winter@vfmz.de, Eva Helmstetter, Gisela Kettenbach, Monika Schäfer (Redaktionsadresse siehe Verlag) Grafik und Layout Sonja Schirmer, Doris Buchenau, Anette Fröder, Conny Grothe, Melanie Lerch, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen,Tel. 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Brigitte Glückler, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-249, E-Mail: b.glueckler@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 57: gültig ab 1. Oktober 2014 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 17,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 66,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 70,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 32 wlb 2/2015

SmartGrid-Datensystem reduziert Betriebskosten VCS Denmark in Odense hat gerade eine Software implementiert, die mithilfe eines fortschrittlichen SmartGrid-System Informationen über den Selbstkostenpreis von Strom einholt und die Produktion des jeweiligen Versorgungsunternehmens im Hinblick auf Strompreise, Kapazität des Versorgungsunternehmens und Verbrauch der Stadt justiert. Das Versorgungsunternehmen spart Geld, weil es die Produktion steigert, wenn der Strom billig ist. „Sowohl in Dänemark als auch in Deutschland variiert der Strompreis im Tagesverlauf stark“, sagt Henrik Juul, Projektleiter bei VCS Denmark, das in den Bereichen Wasser und Abwasser eines der größten Versorgungsunternehmen Dänemarks ist. Pumpen stehen still, wenn der Strom teuer ist. Es handelt sich um ein intelligentes Steuerungssystem, das die Produktion des Versorgungsunternehmens lenkt. Es berücksichtigt daher sämtliche Faktoren, damit die Produktion sowohl zum Strompreis als auch zum Verbrauch der Stadt, der Umwelt, der Größe der Tanks des Versorgungsunternehmens und zur überschüssigen Pumpenkapazität passt. www.vcsdenmark.com Hochpräzises und flexibles Leckageprüfgerät Das DL01 von BD Sensors ist ein batteriebetriebenes Präzisionsmessgerät für die Leckageprüfung und Rohrnetzüberwachung mit einer Genauigkeit von 0,05 %. Mit ihm können Drucktransmitter mit unterschiedlichen Druckbereichen oder verschiedenen mechanischen Anschlüssen schnell mit der Digitalanzeige verbunden werden. Die Mess- und Prüfdauer, die Anzahl der Messwerte oder die Zeitdauer können individuell vorgegeben werden. Das grafikfähige LC-Display zeigt nach Ablauf der Prüfdauer das Ergebnis der Prüfung an. Der integrierte serienmäßige Datenlogger speichert Druck- und Temperaturwerte, Zeitangaben, Messstellennummer und die Seriennummer. Die Daten können mit der Software BD Log ausgelesen und am PC weiterverarbeitet und analysiert werden. Das Digitalmanometer ist auch in einer Ex-eigensicheren Ausführung erhältlich. Für den mobilen Einsatz kann es mit einem Kalibrier- und Service-Koffer mit Zubehör wie Adaptern ergänzt werden. Innovationen rund ums Heizen und Beheizen Flexible elektrische Heiztechnik • Begleitheizungen • Heizschlauchsysteme • Sonderlösungen • Herstellung • Engineering www.bdsensors.de Frequenzumrichter unterstützt auch PM-Motoren Danfoss VLT Antriebstechnik bringt Ende des Jahres mit dem Frequenzumrichter VLT Midi Drive den Nachfolger des VLT 2800 heraus. Neue Funktionen sind Unterstützung von PM-Motoren, integrierte Safetyfunktionen und Parametrierung via Speichermodul. Alle Highend-Frequenzumrichter unterstützen alle Motorarten bis hin zu Synchronreluktanzmotoren. Die automatische Motoranpassung kann auch SynRM-Antriebe schnell auswerten und optimiert betreiben. Das Gerät bietet alle wichtigen Feldbusse und hat steckbare Steuerungs- und Leistungsklemmen bis 7,5 kW, eine serienmäßige Bremsansteuerung und integrierte STO. Ein Speicherbaustein dient zum Kopieren von Parametersätzen von einem Umrichter zum anderen oder zum Einspielen von Updates. Mechanisch ist die Abwärtskompatibilität zum Vorgänger sichergestellt. Der Umrichter ist optimiert für Fördersysteme, Prozesstechnik, Mischer, Verpackungstechnik und Nebenantriebe. www.danfoss.de/vlt Chemikaliendosierung als Containerlösung Sicherheit, Flexibilität und Bedienerfreundlichkeit waren für den Dosieranlagenhersteller Alltech die drei großen Herausforderungen bei einem aktuellen Auftrag aus dem Bereich Großraffinerie. Das beauftragte System zur Dosierung von Polyaluminiumchlorid (PAC) wird in Zukunft in der werkseigenen Abwasserbehandlung einer Ölraffinerie eingesetzt. Alltech entwickelte auf Basis der Kundenanforderungen eine spezielle Lösung, bei der die komplette Chemikaliendosierung inklusive Mutterbehälter in einen Container eingebaut ist. Die Container-Lösung bietet viele Vorteile. Als erstes müssen zum Beispiel keine baulichen Maßnahmen auf dem Werksgelände der Raffinerie vorgenommen werden – damit bleibt der Betreiber flexibel. www.alltech-dosieranlagen.de Hillesheim GmbH Am Haltepunkt 12 D-68753 Waghäusel Tel.: 0 72 54 / 92 56-0 E-Mail: info@hillesheim-gmbh.de www.hillesheim-gmbh.de