Aufrufe
vor 10 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 1/2016

  • Text
  • Wlb
  • Boden
  • Wasser
  • Luft
wlb - Wasser, Luft und Boden 1/2016

ABFALLTECHNIK/RECYCLING

ABFALLTECHNIK/RECYCLING Sicherer Transport in der Recyclingbranche Stabile Kunststoffpalettenboxen von Dolav bieten im Recyclingbereich Vorteile gegenüber herkömmlichen Stahlcontainern, die schwer zu reinigen, kostenintensiv beim Transport sowie teuer in Wartung und Instandhaltung sind. Integriert eingespritzte Kufen gewährleisten einen sicheren Transport und die notwendige Stabilität, um z. B. den Anforderungen des wiederholten Auskippens dauerhaft standzuhalten. Aufgrund der Fertigung im Spritzguss aus hochdichtem Polyethylen HDPE sind die Boxen mit einem Einsatztemperaturbereich von – 40 bis + 60 °C einfach zu reinigen, korrosionsbeständig, langlebig und leicht, zudem umweltfreundlich, UV-beständig und recycelbar. www.dolav.de Metall-Sortierung mittels Röntgenstrahlen Die Anwendungsmöglichkeiten der XRF-Technologie (X-Ray Transmission) in der Metallsortierung sind vielseitig. So können zum Beispiel Nickel-basierte Edelstähle von nickelfreien Edelstählen getrennt, Edelmetalle aus einem Altschrottgemisch abgetrennt, aber auch Aluminium von Schwermetallen sowie die einzelnen Schwermetalle in reine Fraktionen sortiert werden. Neben dem hohen Durchsatz und der Reinheit ist die flexible und vielseitige Anwendungsmöglichkeit der Sortierung mittels XRF laut Hersteller ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Sortiertechniken wie Kamera oder Röntgentransmission. Die Technik der Röntgenfluoreszenz ist sehr vielseitig in der Anwendung und nicht auf eine Materialklasse oder Applikation beschränkt. Im Vergleich zu anderen Technologien haben Feuchtigkeit, Farbgebung sowie oberflächliche Verunreinigungen keinen nennenswerten negativen Einfluss auf die Erkennung. www.redwave.at Füllstandsensor optimiert das Abfallmanagement German Ecotec vertreibt ab sofort exklusiv in Deutschland den Füllstandsensor UBI des irischen Herstellers Smartbin. Das Gerät misst Füllstände in allen Abfall- und Recyclingcontainern – egal, ob der Inhalt fest oder flüssig ist. Die ermittelten Daten werden an den Betreiber gesandt, der mit den Informationen das Management seiner Behälterflotte optimiert. Die Entleerungskosten lassen sich dadurch um bis zu 50 Prozent senken. Die Füllstände misst der etwa faustgroße und 250 g schwere Sensor mit Ultraschall-Technik. Er wird von einer Batterie betrieben, die eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren hat. Entsprechend ist ein Stromkabel nicht nötig. Mit den ermittelten Daten berechnet die Verwaltungssoftware den optimalen Leerungszeitpunkt sowie die ideale Sammelroute. Die Behälter werden dadurch stets bedarfsgerecht angefahren, verfrühte Touren oder ein Zuspätkommen zu überquellenden Containern gehören der Vergangenheit an. www.german-ecotec.com Geräuscharm zerkleinern In Sachen Zerkleinerungstechnik hat Getecha eine neue Generation seiner Baureihe RS 45000 entwickelt. Diese Zentralmühlen sind ausgelegt für mittlere Stundendurchsätze von 700 bis 1200 kg und bauen dank einer nach oben versetzten und ins Gehäuse integrierten Antriebseinheit überraschend kompakt. Ihre Konstruktion zeichnet sich durch hohe Stabilität, verbesserte Energieeffizienz und ein modernisiertes Design aus. Die Trichtermühlen RS 45090 ist mit einem schallgedämmtem Mahlgehäuse ausgestattet. Sie arbeitet mit einem 3-Messer-Rotor und zwei Statormessern sowie einem elektrohydraulischen Öffnungsmechanismus, bei dem Hydraulikzylinder das Öffnen von Trichter und Siebschwinge übernehmen. Die RS 45090 setzt daher nicht nur Maßstäbe in Sachen Schalldämmung sondern überzeugt auch durch ihre Wartungsfreundlichkeit. www.getecha.de Siebmaschine fasst sieben Kubikmeter Schüttgut Die Zeiten, in denen Radlader ihr Schüttgut nicht in einem Rutsch in den Aufgabetrichter einer Siebmaschine füllen konnten, weil der dafür zu klein war, sind vorbei. Der 7 m³ fassende Trichter der neuen Siebmaschine SM 620 SA des Full-Liners Doppstadt kann auch von großen Radladern beschickt werden. Das ist vor allem für die Wiederaufbereitung leichter Stoffgemische wie Kompost oder Biomasse interessant. Trotz des vergrößerten Aufgabetrichters und den 5,5 m langen Auftragsbändern bleibt die Maschine kompakt und mobil: Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 24 t können auch Zusatzausstattungen wie Steingitter oder Schwingsieb ohne vorherige Demontage mit der Maschine transportiert werden. Je nach Siebaufgabe kann die Maschine wahlweise als Trommel- oder Sternsiebmaschine betrieben werden: Sie siebt Abfälle und Rohstoffe wie Kompost, Erden, leichter Bauschutt, Hausmüll, Gewerbeabfall, Kunststoff, Glas, Papier, Holz, Biomasse, Sand, Kies, Schrott oder Schlacke. www.doppstadt.com 40 wlb 1/2016

ABFALLTECHNIK/RECYCLING Werferlöschanlagen sichern Müllbunker Der Werfer RM15 ist ein kompaktes, elektronisch gesteuertes System, das vor allem zum Schutz von Recyclinganlagen und Müllbunkern eingesetzt wird. Der RM15 kann als Wasser-, Schaum- oder Pulverwerfer ausgeführt werden. Die Werferdüse ist auf den Betrieb von Sprinklerpumpen ausgelegt. Der Werfer weist eine Durchflussmenge von bis zu 2000 l/min auf. Durch seine kompakte Bauweise ist er für enge Einbaupositionen geeignet. Die einfache und intuitive Bedienung trägt zu einer sicheren Steuerung bei. Der Werfer kann auch an eine Temperaturüberwachung angebunden werden. Dadurch kann – wenn ein Hotspot erkannt wird – ein gezielter Löschvorgang durchgeführt werden. www.rosenbauer.com Variantenreicher Seitenlader Zöller stellt ein Seitenlader- Konzept für den Ein-Mann- Betrieb mit einer umfangreichen Auswahl an Liftervarianten vor. Die Seitenlader-Aufbauten eignen sich für Fahrgestelle in Rechts- oder Linkslenkerausführung. Die Gefäßentleerung erfolgt dabei vollautomatisch vom Fahrerhaus mit einem Joystick gesteuert oder halbautomatisch von einem Bedienstand neben dem Lifter. Ein Pendelpressenverdichter bietet ein besonders großes Abräumvolumen. Der Pressenraum mit 3,2 m³ Volumen erlaubt auch die Leerung mehrerer MGB 1100 unmittelbar nacheinander. Mit dem Kammlifter Flex 1100 lassen sich zwei MGB 120/240 l gleichzeitig oder ein 4-Rad-MGB 1100 l aufnehmen und entleeren. Die maximale Hubkraft des Lifters beträgt 550 kg. www.zoeller-kipper.de Effiziente Materialtrennung durch Backenbrecher Das neue Mitglied der SBM-Familie setzt seine Stärken besonders für das Brechen von Gestein und Recyclingmaterial ein. Die Anlage überzeugt mit optimierten Arbeitsprozessen und bewährter Fertigungsqualität für ein wirtschaftliches und sortenreines Endergebnis in einem Arbeitsgang. Das Herz der Maschine bildet der Einschwingen-Backenbrecher vom Typ STE 100.60 ASV. Gleich zwei Neuheiten sorgen hier für mehr Sicherheit. Zum einen verhindert die neue Überlastschutzfunktion, dass „unbrechbare Teile“ den Brecher beschädigen bzw. blockieren. Zum anderen wird durch die automatische Spaltverstellung der Brechspalt geöffnet, das Teil kann den Brecher gefahrlos verlassen und die bewegliche Brechbacke begibt sich wieder in die vordefinierte Grundstellung. Der Brechprozess wird ohne weitere Verzögerung fortgesetzt. Der STE 100.60 ASV bewältigt Aufgabestücke von 950 × 550 mm, mit einer Durchsatzleistung bis zu 200 t/h, die zu einem Endkornformat von 0/32 bis 0/200 Millimeter verarbeitet werden können. Durch die verbesserte Vorabsiebung mit konischen Vibroroststäben wird bereits vor dem Brechvorgang eine effiziente Materialtrennung gewährleistet. www.sbm-mp.at Ballenpressen sparen Zeit und Wegstrecke In vielen Betrieben fallen Verpackungsmaterialien wie Kartonage und Folie an. Durch den Einsatz von Ballenpressen mit automatischen Befüll-Systemen wie dem Autoloadbaler von Strautmann ist es möglich, Kosten einzusparen. Bei dieser Ballenpresse werden die integrierten Sammelwagen automatisch entleert, sodass das Personal keine Wartezeit bei der Befüllung hat. Durch die hohe Ballenverdichtung beträgt das Transportgewicht 400 kg statt max. 10 kg je Wegstrecke bei loser Sammlung. Der Ballen kann direkt an die Papierfabrik verkauft werden – es ist kein Zwischenschritt durch den Entsorger mehr notwendig. www.strautmann-umwelt.de Feststoffdosierer für alle Inputstoffe Der Feststoffdosierer CC-Mix erweitert das Portfolio der Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH im Bereich der Mixer. Er basiert auf einer mit Reißzähnen besetzten Schnecke und der Exzenterschneckenpumpe CC-Serie. Pastöse Medien sowie fließfähige Feststoffe werden mit einer flüssigen Phase effizient zu einer homogenen Suspension angemaischt und eingebracht. Dabei können mehrere Fermenter mit einer Einheit gefüttert werden. Im Bereich der Cuts – den effizienten Systemlösungen für Anlagen, die Feststoffe batchweise anmaischen und dafür beispielsweise Anmaischtanks oder Hydrolyse-Behälter verwenden – verstärkt der CC-Cut das Portfolio. Beim CC-Cut ist die Exzenterschneckenpumpe CC-Serie mit einem speziellen RotaCut RCX kombiniert worden. Daher eignet er sich für Suspensionen oder fließfähige Medien mittlerer bis hoher Viskosität, die größere und grobe Fremdkörper enthalten und gegen einen hohen Druck gefördert werden müssen. www.vogelsang-gmbh.com wlb 1/2016 41