Aufrufe
vor 9 Monaten

wlb - Wasser, Luft und Boden 1/2015

wlb - Wasser, Luft und Boden 1/2015

WASSER-/ABWASSERTECHNIK

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Herausforderungen im Wassermanagement Im Dezember 2014 hat Ecolab, ein Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Hygiene und Energie, die Tore zu seinem European Innovation Center (EIC) in Monheim am Rhein geöffnet. Internationale Wissenschaftler des Unternehmens sowie Experten und Vertreter der Wirtschaft besuchten das EIC und diskutierten Herausforderungen und Lösungen rund um den nachhaltigen Umgang mit Wasser. „Wasser ist eine der wertvollsten natürlichen Ressourcen der Welt“, sagte Dr. Geoff Townsend, Ecolab Industry Fellow, RD&E Water, Global. Das EIC unterteilt sich in zwei Kernbereiche: das Technikum und das Customer Experience Center. Das EIC ist eine interaktive Anlage, die es Kunden ermöglicht Herausforderungen in den Bereichen Wasser, Lebensmittelsicherheit, Hygiene und Energie zu erfahren und Lösungskonzepte kennenzulernen. Hier hatten Gäste, Kunden und Vertreter der Presse im Rahmen des Events die Gelegenheit, bei einem Rundgang Einblicke in Ecolabs vielfältige Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten zu erhalten. www.ecolab.eu Schutz vor Korrosion und Chemikalien Thermoplastische Kunststoffe zur Auskleidung von Behältern, Apparaten, Bauteilen und Rohrleitungen bietet das Konzept Bekaplast von Steuler-KCH. Es schützt Abwasserbehälter und hoch beanspruchte Kanäle. Beim Neubau von Trinkwasserbehältern werden die Thermoplast-Platten Bekaplast Aqua-Lining 400 eingesetzt. Werden die Trinkwasserbehälter mit dem System saniert, werden Einschubleisten am Untergrund verdübelt. Sollen Kanalrohre in offener Verlegung oder im Vortrieb eingebracht werden, können vorgefertigte Bekaplast-Rohre direkt in die Stahlbetonrohre mit eingegossen werden. Bekaplast S ist eine einlagige mechanisch verankerte Thermoplastauskleidung, die sich direkt auf der Betonoberfläche anschließt. Bekaplast DWS wird als Doppelwandsystem im Bereich wassergefährdender Flüssigkeiten verwendet. Bekaplast LS arbeitet ähnlich wie das DWS-System, jedoch wird die betonseitige zweite Wand nicht verschweißt, und der dadurch entstehende Spalt dient als Überwachungsraum. www.steuler-kch.de Schraubengebläse für den Niederdruckbereich Energieeffizienz im großen Stil: 2014 brachte Kaeser Kompressoren das hocheffiziente Schraubengebläse EBS mit Rotoren mit Sigma Profil auf den Markt; nun wird die Serie durch den „großen Bruder“, FBS, mit einem Leistungsbereich von bis zu 67 m³/min, ergänzt. Insgesamt decken die Schraubengebläse nun einen Liefermengenbereich von 10 bis 67 m³/min mit einer maximalen Druckdifferenz von 1,1 bar ab. Damit ist es dem Druckluftspezialisten gelungen, seine energiesparende Schraubentechnologie, vom Kompressoren- auf den Niederdruckbereich zu übertragen. Im Vergleich zu herkömmlichen Drehkolbengebläsen sind die neuen Schraubengebläse um bis zu 30 % effizienter und bieten auch im Vergleich zu vielen auf dem Markt befindlichen Schrauben- und Turbogebläsen energetische Vorteile. Die integrierte Steuerung sorgt für umfangreiche Überwachung und einfache Anbindung an Kommunikationsnetzwerke. Dies steigert zusätzlich Produktivität und Energieersparnis. www.kaeser.com Umwelttechnik für Industrie und Kommune erscheint 2015 im 60. Jahrgang, ISSN 0938-8303 Redaktion Chefredakteurin: Dipl.-Ing. (FH) Eva Linder (eli) Tel.: 06131/992-325, E-Mail: e.linder@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redaktion: Dipl.-Chem. Katja Friedl (kf), Tel.: 06131/992-336, Dipl.-Ing. (FH) Inga Ronsdorf (iro), Tel.: 06131/992-259, Dipl.-Ing. (FH) Anne Schaar (as), Tel.: 06131/992-330 Redaktionsassistenz: Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: u.winter@vfmz.de, Eva Helmstetter, Gisela Kettenbach, Monika Schäfer (Redaktionsadresse siehe Verlag) Grafik und Layout Sonja Schirmer, Doris Buchenau, Anette Fröder, Conny Grothe, Melanie Lerch, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen,Tel. 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Brigitte Glückler, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-249, E-Mail: b.glueckler@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 57: gültig ab 1. Oktober 2014 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 17,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 66,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 70,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@industrie-service.de, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Gesellschafter: P.P. Cahensly GmbH & Co. KG, Karl-Härle-Straße 2, 56075 Koblenz Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 28 wlb 1/2015

WASSER-/ABWASSERTECHNIK Wirtschaftliche Klärschlammtrocknung Mit „Ökodry“ steht ab sofort ein hocheffizientes Verfahren zur wirtschaftlichen Trocknung von entwässertem Klärschlamm und verwandten Stoffen zur Verfügung: Der Schubkeilbodentrockner des deutschen Herstellers Fliegl bietet damit eine technisch wie preislich interessante Alternative zu herkömmlichen Lösungen wie Band-, Solar- oder Scheibentrocknern.Ökodry ermöglicht im Durchlaufverfahren einen hohen Wirkungsgrad: Je nach Größe und Auslegung der Anlage ist eine thermische Leistungsaufnahme von ca. 80 kW/h bis zu ca. 500 kW/h realisierbar. Der maximale Durchsatz liegt bei 1 t/h., was einer Jahresleistung von bis zu 8000 t entspricht. Die Trocknungskosten pro Tonne betragen dabei lediglich vier bis acht Euro. Schubkeile sorgen für einen optimalen Materialfluss innerhalb der Maschine. Dafür sind lediglich drei Getriebemotoren notwendig. Entsprechend gering ist der Aufwand bei Konstruktion und Wartung. Über ein verstellbares Schotttor lässt sich die Fließhöhe des Materialteppichs regulieren. Von unten durch ein Schlitzbrückenblech zugeführte Warmluft kann das Trocknungsgut so optimal erreichen. Das Ergebnis ist ein klumpenfreies, körniges Substrat mit bis zu 85 % Trockensubstanz. www.eder-hb.de Sanierung einer Pumpstation im niederländischen Polder Drei Pumpenaggregate von BBA Pumps sind bei der Sanierung einer Pumpstation für den Hochwasserschutz in den Landwirtschaftspoldern in der niederländischen Provinz Overijssel zum Einsatz Direktlink zu unseren Kompaktanlagen TRINK-, PROZESS-, ABWASSER- UND GRUNDWASSERREINIGUNG gekommen. Die 1933 erbaute Pumpstation steht unter Denkmalschutz. Die dieselbetriebenen Pumpenaggregate fungieren als vorübergehende Pumpenanlage. Für die Dauer der Sanierung übernehmen sie ohne Verlust der Kapazität die Aufgabe der Pumpstation und gewährleisten den richtigen Wasserstand. Zwei Pumpen des Typs BA300K D324, die gemeinsam eine Fördermenge von 46 m 3 /min erzielen, wurden neben einer 20" Pumpeneinheit des Typs BA-C500S11 D711 mit einer Fördermenge von über 60 m 3 /min aufgestellt. Die Pumpen sind an ein modernes Steuersystem angeschlossen, mit dem sie je nach einströmender Wassermenge aus den nahegelegenen Poldern automatisch und unabhängig voneinander ein- und abgeschaltet werden können. Diese geräuscharmen Pumpenaggregate können auch nachts betrieben werden. KOMPAKTE LÖSUNGEN FÜR INDUSTRIE UND KOMMUNEN Anlagenbau Mietanlagen Betrieb Service Von der Pilotierung über die Planung bis zu Vermietung oder zum Bau schlüsselfertiger Anlagen bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum für die Trink-, Prozess- und Abwasseraufbereitung sowie Grundwassersanierung. Je nach Anwendungsfall nutzen wir moderne Membrantechnologien, konventionelle Verfahren oder Kombinationen aus beiden, um so die beste Lösung für Sie zu finden. Zech Water Technology GmbH · Jülicher Straße 336 · 52070 Aachen T +49 (0)241 96862-0 · F +49 (0)241 96862-66 · info@zech-water.com Unser Partner-Netzwerk in Ihrer Region finden Sie unter www.zech-umwelt.com www.bbapumps.com/de ZWT_AZ_2015_130x189_RZ.indd Zech.indd 1 1 02.03.2015 24.02.15 11:04:15 14:39 wlb 1/2015 29